DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Russen-Peitsche? Russen-Trolls? Hier ein Russe, den jeder mag: Der White Russian

Bild: shutterstock

Nach der Russen-Peitsche und den Russen-Trolls nun ein Russe, den man mag: Der White Russian.



Vielleicht nicht jedermanns Sache, dieses sahnige Ding, doch ordentlich kultig und gerade jetzt im kalten Winter durchaus passend: Ladies and Gentlemen – heute mixen wir uns ein paar White Russians!

So geht White Russian:

white russian black russian drinks cocktail alkohol trinken dude big lebowski

Bild: shutterstock

6 cl Wodka
2 cl Kahlúa
Vollrahm

Wodka und Kaffeelikör in ein mit Eiswürfeln gefülltes Old-Fashioned-Glas oder einen Whisky-Tumbler geben und sanft umrühren. Mit etwas Rahm toppen – vorsichtig, damit der Drink anfänglich zweifarbig bleibt.

Noch Fragen? Nö. Ist simpel genug, oder?

Aber wusstet ihr schon ...?

Es gibt internationale Abwandlungen.

Etwa den White Canadian, ...

... der den Rahm mit Ziegenmilch ersetzt (und je nachdem auch den Wodka mit Crown Royal Maple) , oder den White Mexican, ...

... der horchata (mit Zimt gewürzte Reismilch) verwendet und schliesslich den White Cuban, der mit Rum statt Wodka geht.

Dann gibt es noch eine Variante namens Anna Kournikova ...

... mit Halbrahm oder ähnliches Low-Fat-Zeugs statt Vollrahm. Auch Skinny Russian genannt.

Aber eigentlich haben die Russen genau nichts mit dem White Russian zu tun.

On thin ice Norwegen Wodka schlittschuhe nackt http://youtu.be/EF1V8HFfpTE

Bild: YouTube

Ausser die, die den Wodka herstellen, natürlich.

Der White Russian ist nämlich ein eher junger Drink – der *Black* Russian ist einiges älter

Die erste belegte Erwähnung des White Russian findet sich im «Diner’s Club Drink Book» von 1961. Unter dem Rezept für den Black Russian befindet sich eine Fussnote, die angibt, durch die Beigabe von Milchprodukten würde eine Variante entstehen, die man White Russian nenne. 

white russian black russian drinks cocktail alkohol trinken dude big lebowski

Bild: shutterstock

Tja, eben, der Black Russian – derselbe Drink, aber ohne Rahm (ergo Wodka und Kahlúa 2:1 in einem Old-Fashioned-Glas mit Eis) – ist der ältere, ursprüngliche Cocktail. Erfunden wurde er von Gustave Tops, Barchef des Hotel Metropole in Brüssel Ende der 40er-Jahre. Der Kalte Krieg hatte eben erst begonnen und die Ära brauchte ein passend dunkles, mysteriöses Getränk.

Es gab den White Russian mal in Glace-Form!

from russia with buzz glace white russian eis dessert ben and jerry's usa essen food drinks https://www.pinterest.de/pin/527413806334088970/

Bild: pinterest

From Russia with Buzz ... gibt's aber seit einigen Jahren nicht mehr. 😢

Der White Russian wäre in Vergessenheit geraten, ... wäre da nicht dieser Dude hier:

big lebowski coen brothers film movie los angeles dude jeff bridges white russian trinken alkohol drinks cocktail https://www.ifc.com/2015/02/15-things-you-probably-didnt-know-about-the-big-lebowski

Bild: ifc.com

In der Tat, Mitte der 1990er galt der White Russian als altmodisch und untrendy.

Und dann kamen 1998 die Coen-Brüder mit «The Big Lebowski».

Und prompt wollten alle wieder White Russian trinken. Etwas Statistik dazu: Der Kultfilm bietet 292 Mal das Wort «fuck», 160 Mal das Wort «dude», 147 Mal «man» und – ahaaa! – 9 White Russians (die der Dude ab und an gerne als «Caucasians» bezeichnet).

So und hier noch eine Umfrage (denn ich, z.Bsp., mag das rahmige Zeugs gar nicht so sehr) ...

Wer von euch mag überhaupt White Russian?

Cheers, allerseits!

Mehr: Trinken mit Stil

«1x einen Screaming Orgasm für mich bitte!» Eine Kulturgeschichte des Sex-Cocktails

Link zum Artikel

Mehr als nur Aperol Spritz: 9 Spritzer-Variationen für deine Sommerparty

Link zum Artikel

Terrasse-Schmerrasse! Hauptsache Frühlingsapéro – mit diesen 11 Cocktails

Link zum Artikel

Ich habe einen Tag lang versucht, so viel wie Winston Churchill zu trinken. So war's

Link zum Artikel

9 Cocktail-Klassiker – mit ausschliesslich Schweizer Zutaten

Link zum Artikel

12 berühmte Cocktails der Filmgeschichte

Link zum Artikel

10 vorzügliche US-Whiskeys, mit denen wir zum Ende der Trump-Präsidentschaft anstossen

Link zum Artikel

Alkoholfreier Gin, Wodka, Vermouth – watsons machen den Blindtest

Link zum Artikel

Heute gibt's CoronaRitas! Der perfekte Drink zur aktuellen Lage

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch in der Hausbar steht: Hier die Drinks-Rezepte dazu

Link zum Artikel

«Alkohol-Mineralwasser» – wieso ich glaube, dass das Konzept funktioniert

Link zum Artikel

Drink-Trends 2021: Kommen nach der Pandemie die Roaring Twenties?

Link zum Artikel

Soso, du willst für zu Hause eine kleine Bar? Okay, wir sagen dir, was du brauchst

Link zum Artikel

Cocktail Bitters – was das genau ist und weshalb du es für deine Drinks brauchst

Link zum Artikel

Funktioniert dieses Kater-Wundermittel wirklich? Ich hab's für euch mal getestet ...

Link zum Artikel

Jack Daniel's ist der beste Whiskey der Welt. Fight me.

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die fünf Stadien der Trunkenheit, von diesem viktorianischen Herrn in Szene gesetzt:

1 / 7
Die fünf Stadien der Trunkenheit ...
quelle: charles percy pickering / new south wales state library / charles percy pickering / new south wales state library
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und nun: 11 Drinks, die du garantiert falsch aussprichst

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Mein Fussball-Märchen mit Kathi-Kate-Cat und Pat

Shit, ist das krass! Die Schweizer Nati qualifiziert sich nicht nur für das Viertelfinale, nein, die Jungs hauen auch grad noch den Weltmeister aus dem Rennen. Was hab ich die Männer gefeiert. Auch wenn ich am Ende mit einer Frau rummachte.

Nicht nur, weil die Schweizer Nati Geschichte schrieb, geht der vergangene Montag in die Geschichte ein. Auch für mich war die Nacht nach dem Match gegen Frankreich so ereignisreich, dass ich nie, nie, nie meinen Enkel-Kartoffeln davon erzählen werde.

Aber von Anfang an. Ich gabs mir ja hart. Hab zuerst das Spiel Kroatien gegen Spanien geschaut. Und zwar beim Public Viewing. Ich war Team Kroatien. Obwohl ich diese Karo-Trikots unmöglich finde.

Aber da in dieser Gartenbeiz war ein Kroate, der es …

Artikel lesen
Link zum Artikel