DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: EPA/EPA

Reggae ist Unesco Weltkulturerbe! Darauf stossen wir an mit diesen 30 HAMMER-TRACKS

30.11.2018, 18:48

Eben, im Unesco World Heritage Center in Paris:

One Love. One Heart.

SO WAS VON.

Jawohl, am Donnerstag wurde Reggae Music of Jamaica offiziell als Unesco-Weltkulturerbe bestätigt. UND DARAUF STOSSEN WIR AN! Mit rum and coke, selbstredend, und mit den folgenden 30 (ja, DREISSIG!) grossartigen Reggae-Tracks! Hits, Obskuritäten ... Hammer-Tracks allesamt:

Bob Marley & the Wailers – «One Love»

Klar. Fangen wir an mit dem King. Und eine gute Message erst recht.

Komm', bringen wir gleich noch einen:

Bob Marley & the Wailers – «Buffalo Soldier»

Oder hier, zum Tanzen:

Bob Marley & the Wailers – «Simmer Down»

Okayyyy nun sind wir definitiv im alten Dance-Reggae-Bereich! Let's skank!

The Blues Busters – «I Won't Let You Go»

Prince Buster – «Enjoy Yourself»

Dandy Livingstone – «Rudy, a Message To You»

Bonus: Die etwas bekanntere (und ebenfalls grossartige) Version der Specials.

Wir sind längst im Skinhead-Reggae der späten 60er angelangt – weshalb dieses Juwel nicht fehlen darf:

Symarip – «Skinhead Girl»

Wer nun wegen «Skinhead» und «Reggae» etwas verwirrt ist – da, schau mal:

Und die anderen wissen ja Bescheid – weshalb es mit der Musik gleich weiter geht:

Desmond Dekker & the Aces – «Israelites»

Bestimmt findet man den Songtext zu «Israelites» irgendwo auf dem Web, doch eigentlich ist's schöner, weiterhin die Fantasiesprache zu singen, die man hier zu verstehen meint.

Jimmy Cliff – «The Harder They Come»

Klar, diese Über-Ikone des Reggaes darf nicht fehlen! Der Mann mit der goldenen Stimme, Ladies and Gentlemen, Jimmy Cliff!

Jimmy Cliff – «Wonderful World, Beautiful People»

Die Dance Party geht gnadenlos weiter!

John Holt – «Ali Baba»

Toots & the Maytals – «54-46 Was My Number» ...

... hier als Soundtrack zur Anfangssequenz des grossartigen «This Is England».

Ken Boothe – «Everything I Own»

Oooh baby. Love Songs ... und Artverwandtes:

Max Romeo – «Wet Dream»

Sophia George – «Girlie Girlie»

Wir sind erst bei der Hälfte! (Wobei ich problemlos weitere 30 Tracks aufzählen könnte ... eigentlich ist diese Auswahl eh bloss ein Schmankerl ...)

The Slickers – «Johnny Too Bad»

Althea & Donna – «Up Town Top Ranking»

The Melodians – «Rivers of Babylon»

The Paragons – «The Tide Is High»

Nein, das Original ist nicht von Blondie (und schon gar nicht von Atomic Kitten), sondern von diesen drei Herren aus der Karibik.

Dawn Penn – «No, No, No»

Für die Nerds unter euch (wie mich) hier die erste, ursprüngliche Version von Frau Penn ...

The Harry J All Stars – «The Liquidator»

Gregory Isaacs – «Night Nurse»

Phyllis Dillon – «Perfidia»

Bob & Marcia – «Young, Gifted and Black»

Tony Tribe – «Red Red Wine»

Kinder der 80er kennen vermutlich die UB40-Version. Diese hier ist geiler 😉.

The Heptones – «Book of Rules»

Barrington Levy – «Here I Come»

Toots & the Maytals – «Monkey Man»

Bonus: Hier die Version von unser aller Amy ❤️.

Schliessen wir ab mit zwei absoluten Klassikern:

Desmond Dekker – «007 (Shanty Town)»

Jimmy Cliff – «You Can Get It If You Really Want»

Musik

Alle Storys anzeigen

Bonus: «Es heisst ANARCHIE, Arschloch!» Die Kunst der Punk-Lederjacke

1 / 14
«Es heisst ANARCHIE, Arschloch!» Die Kunst der Punk-Lederjacke
quelle: pinterest/will ellis / pinterest/will ellis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Who runs the world? 148 Frauen, die ihr euch zum Vorbild nehmen könnt

Wir haben einen Kanon gemacht. Das ist dieses Ding, in dem normalerweise steht, welche männlichen Künstler, Wissenschaftler, Denker für die Welt notwendig sind. Aber nicht bei uns. #DIEKANON

In Zusammenarbeit mit: Jelena Gučanin, Nana Karlstetter, Mahret Kupka, Julia Pühringer, Theresia Reinhold, Hedwig Richter, Nicole Schöndorfer, Margarete Stokowski und Brigitte Theissl.

Je verwirrender die Welt scheint, um so stärker wird dem Menschen die Sehnsucht nach einer Ordnung. Nach einer Einordnung. Nach anderen Menschen, die ihm Ideen, Anregung und Halt geben. Die ihm Leuchtturm sein können, in der immer wiederkehrenden, scheinbar schrecklichsten aller Zeiten.

Verständlich also die …

Artikel lesen
Link zum Artikel