DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

15 Comics von Zucker-Herzen, die schonungslos aufzeigen, wie die Gesellschaft funktioniert

Gesellschaftskritik von Zucker-Herzen? Echt jetzt? Jap, das geht. Sehr gut sogar, wie ein KĂĽnstler auf charmante Art und Weise beweist.



Instagram ist für Künstler Fluch und Segen zugleich. Zum einen haben sie so eine Gratis-Plattform, auf der sie ihre Kunst unkompliziert an die Menschen tragen können. Zum anderen hat ebendieser Gratis-Aspekt eine inflationäre Auswirkung auf das Einschätzen der eigenen künstlerischen Fähigkeit. Jede und jeder ist plötzlich irgendwie Künstler.

Weder diese Erkenntnis, noch das Prinzip der künstlerischen Gesellschaftskritik ist neu. Dennoch hat der Künstler Tommy Siegel einen neuartigen Dreh gefunden: Er durchleuchtet unsere Gesellschaft anhand von Zucker-Herzen, auf denen ja meist ein süsser (höhö) Satz steht, der Gefühle ausdrücken sollte. Das funktioniert, wie wir finden, überraschend gut und deshalb haben wir einige Beispiele zusammengestellt.

Abschiede im 21. Jahrhundert

Yay, eine Party!

Beispiel einer harmonischen Beziehung

Und wie es aussieht, wenn diese harmonische Beziehung schon länger hält

Eins-trinken-gehen in der Generation Y

Und wie es aussieht (und vermutlich schon immer ausgesehen hat), wenn es so weit ist

Was bei einem Date in einer schummrigen Bar eigentlich so abgeht

Blind dates be like ...

Es gibt halt Dinge, die man als Pärchen schätzt

Hochzeiten aus der Zucker-Herz-Perspektive

Wie es mit Religionen nun mal so läuft ...

Wenn FrĂĽhlingsgefĂĽhle in der Luft sind

«Und, Schatz, wie war dein Tag so?»

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

candy hearts, long distance edition. #comics

Ein Beitrag geteilt von Tommy Siegel (@tommysiegel) am

Die Krux mit dem Hund

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#comics #candyhearts

Ein Beitrag geteilt von Tommy Siegel (@tommysiegel) am

In der nächsten Generation wird alles besser

(jdk)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂĽtze uns per BankĂĽberweisung.

Instagram-Künstler vermischt Kunst, Alltag und Populärkultur

1 / 31
Instagram-Künstler vermischt Kunst, Alltag und Populärkultur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zuviel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel