Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sturm crasht Filmeabend: Dann bringt er dutzende Matratzen zum Tanzen



Es ist das Jahr 2019 – und die meisten Wetterphänomene dürften wir schon einmal im Video gesehen haben. Auch Stürme sind gut dokumentiert. Aber hast du schon einmal einen «Matratzen-Sturm» gesehen?

Wohl eher nicht. Im US-Bundesstaat Colorado hat sich in der Metropole Denver am Samstag ein solches Ereignis zugetragen. Was war passiert?

Der US-Amerikaner Robb Manes sass mit seiner Familie gerade im örtlichen Schwimmbad, als die, wie er sagt «grosse Matratzenwanderung von 2019» einsetzte. Er und seine Familie beobachteten, so erzählt er der «Denver Post», wie zunächst zwei Matratzen in das Schwimmbad flogen.

Seine durchaus nachvollziehbare Reaktion: «Also erstmal waren wir recht verwirrt.» Als sie sich umdrehten, stellte Manes Familie fest, dass 50 bis hundert Matratzen auf sie zu tanzten – angetrieben vom kräftigen Sommerwind.

Manes begann zu filmen – auch wenn ihm noch nicht ganz klar war, was hier eigentlich gerade geschah.

Bald war auch der Grund für den kuriosen Matratzen-Ansturm bekannt: In der Nähe war für den Abend ein Filmeabend unter den Sternen geplant, die dutzenden Matratzen sollten den Filmfans als Liegeflächen dienen. Manes berichtet: «Da war auch eine Frau, die versuchte, eine Matratze zu fangen.»

Er erinnert sich; Sie sah uns an und sagte: «Das ist eine Katastrophe.» Er vermutet, dass es sich bei der Verzweifelten um die Organisatorin des Filmeabends gehandelt haben dürfte.

(pb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

James Bond legendärer Aston Martin

Wein doch – Open Air Gampel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

James May zu Influencern: «Verpisst euch!»

James May (aka The Coolest Dude Alive) ist nun Gastwirt. Wer kommt mit, eins trinken?

Ja, aus unternehmerischer Sicht sei das sicherlich keine gute Idee, inmitten einer Pandemie ein Land-Pub zu übernehmen, so James May. Zumal besagtes Etablissement im malerischen Wiltshire noch nie schwarze Zahlen geschrieben habe und deswegen bereits zwei Mal dicht machen musste. Doch ihm gefiel die Location («Ich kann von hier aus zu Fuss nach Hause.») und er erkannte die Notwendigkeit, dem landesweiten Pub-Sterben entgegenzuwirken. «Denn ohne ein Pub in vernünftiger Gehdistanz macht das …

Artikel lesen
Link zum Artikel