DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Beinbruch noch nicht fit

Kanadas Hockey-Nati ohne Stamkos



Tampa Bay Lightning forward Steven Stamkos skates during NHL hockey practice in Toronto on Tuesday, Jan. 28, 2014. Stamkos, who broke his leg in November, hopes that he will be able to play with the Lightning and then participate in the Sochi winter Olympic games next month for Canada. (AP Photo/The Canadian Press, Nathan Denette)

Stamkos vor wenigen Tagen im Training – doch Olympia kommt für ihn zu früh. Bild: AP

Titelverteidiger Kanada muss an den Olympischen Spielen in Sotschi auf Steven Stamkos verzichten. Der 23-jährige Starstürmer der Tampa Bay Lightning hatte sich am 11. November im Spiel gegen die Boston Bruins einen Beinbruch zugezogen, als er gegen den Torpfosten geprallt war.

Zum Zeitpunkt seines Ausfalls war Stamkos Topskorer der NHL gewesen. Der Kanadier hoffte bis zuletzt, der Heilungsprozess würde soweit fortschreiten, dass es für eine Olympia-Teilname reicht. Nun musste er aber einsehen, dass das Olympia-Turnier für ihn zu früh kommt. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Sven Bärtschi – keine Gespräche mit Schweizer Klubs bis Mitte August

Sven Bärtschi ist keine «Rolex», sondern eine «Graff Diamonds Hallucination» auf dem Transfermarkt. Aber bis Mitte August ist Funkstille. Hingegen gibt es für Sebastian Schilt, sozusagen eine «Swatch» auf dem Transferwühltisch, bald eine Lösung.

Mirco Müller (26) möchte nach einem Jahr Absenz noch einmal zurück in die NHL. Für den Fall, dass es nicht klappt, hat er mit einem Sechsjahresvertrag in Lugano schon einen Plan B. Die vergangene Saison hatte er mit einem Temporär-Gastspiel in der höchsten schwedischen Liga überbrückt.

Sven Bärtschi (28) befindet sich in einer ähnlichen Situation: Der NHL-Vertrag ist zwar erst jetzt ausgelaufen. Aber auch er ist in der letzten Saison in der NHL nicht mehr zum Zuge gekommen und durfte nur bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel