DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIVBILD ZUR ENTLASSUNG VON TRAINER KARI JALONEN BEIM SC BERN, AM DIENSTAG, 28. JANUAR 2020 - Berns Cheftrainer Kari Jalonen beobachtet das Spielgeschehen im Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem SC Bern und Geneve-Servette HC, am Samstag, 26. Oktober 2019 in der Postfinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Da will er nicht lächeln: Kari Jalonen wurde beim SC Bern entlassen. Bild: KEYSTONE

Kari Jalonen beim SCB entlassen! Hans Kossmann ersetzt den Finnen



Der SC Bern hat Trainer Kari Jalonen per sofort freigestellt. Der 60-jährige Finne wird durch Hans Kossmann ersetzt.

Kari Jalonen hat in seiner Karriere schon einiges erreicht. In Finnland wurde er viermal Meister, und den SC Bern führte er in drei Saisons zu zwei Meistertiteln. Ausserdem gewann er mit seinem Heimatland 2016 WM-Silber. In der laufenden Meisterschaft gelang es ihm aber nicht, mit den Bernern den Turnaround zu schaffen. Der Titelverteidiger liegt zehn Spiele vor dem Ende der Qualifikation als Neunter unter dem Strich, nachdem er sieben der letzten elf Partien verloren hat. Nun zogen die Verantwortlichen doch noch die Reissleine, obwohl der Vertrag mit Jalonen im vergangenen Oktober um ein Jahr bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert worden war.

Hans Kossmann war Ende Dezember 2017 schon als Notnagel beim ZSC eingesprungen. Die Lions waren zu diesem Zeitpunkt Tabellen-Siebte. Am Ende hoben sie den Pokal in die Höhe. Einen solchen Effekt erhoffen sich nun auch die Berner. Ausserdem ist Kossmann beim SCB kein Unbekannter. Der schweizerisch-kanadische Doppelbürger war bereits von 2009 bis 2011 beim Verein tätig, damals als Assistent von Larry Huras, unter dessen Leitung die Berner 2010 den Titel holten.

Assistent von Kossmann wird Lars Leuenberger, 2016 Meistertrainer und zurzeit Verantwortlicher für Sportstrategie beim SCB.

(abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Zuschauerzahlen in der National League

Nico Hischier beantwortet unsere ungewöhnlichen Fragen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Eismeister Zaugg

Die ständige Frage nach dem «Warum» – Patrick Fischer und die Dämonen des Zweifels

Diese Woche beginnt für Nationaltrainer Patrick Fischer in Zug bereits die neue Saison. Mit dem «Prospect Camp». Eine Art «Landschul-Woche» für international taugliche Talente. Aber so ganz ist die letzte Saison noch nicht bewältigt. Nach wie vor ist die Frage nach dem «Warum?» des WM-Scheiterns gegen Deutschland nicht beantwortet.

Beschäftigen uns dramatische Niederlagen länger als grosse Siege? Wahrscheinlich ist es so. Ein «dieses Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen, wir haben eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel