DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Japaner für Basel

Für vier Jahre: FCB nimmt Yoichiro Kakitani unter Vertrag 



Nächste Transferbewegung am Rheinknie: Der FC Basel verpflichtet den japanischen Stürmer Yoichiro Kakitani und stattet ihn mit einem Vierjahresvertrag aus. Der 24-jährige Stürmer weilte zuletzt mit der japanischen Nationalelf in Brasilien, wo er in zwei Spielen zum Einsatz kam.

abspielen

Freche Kiste: 2007 trifft Kakitani mit der U17-Auswahl gegen Frankreich aus einer Mordsdistanz. Video: Youtube/regista2006

Seit 2012 spielte Kakitani bei der Profi-Mannschaft von Cerezo Osaka, wo er bereits die Juniorenabteilung durchlief. In 77 Spielen schoss er 33 Tore, in der japanischen Nationalmannschaft waren es bei 14 Spielen deren fünf Treffer.

abspielen

Seine besten Szenen: Kakitani in Aktion, bei Cerezo Osaka und im Dress der Nationalelf. Video: Youtube/Amo10Kid

«Eine grosse Ehre»

FCB-Präsident Bernhard Heusler lässt zum Neuzugang verlauten: «Wir haben uns seit einem halben Jahr intensiv um Kakitani bemüht. Er war auch von zahlreichen anderen europäischen Clubs umworben, umso glücklicher sind wir, dass er sich für den FCB entschieden hat.» 

Kakitani seinerseits meint: «Ich freue mich sehr auf meinen neuen Verein und die Fans des FCB. Es ist für mich eine grosse Ehre, nach Basel zu wechseln. Man gibt mir die Chance, meinen Traum zu erfüllen und in Europa Fussball spielen zu können.» Über die Transfersumme schweigen sich die beteiligten Clubs aus. Yoichiro Kakitani stösst Mitte Juli zum FCB. (tom)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel