DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 3. Runde

Espanyol – Real Madrid 0:6

Gijon – Valencia 0:1

Atlético Madrid – Barcelona 1:2

Betis Sevilla – Real Sociedad 1:0

Real Madrid's Cristiano Ronaldo celebrates a goal against Espanyol during their Spanish first division soccer match in Cornella de Llobregat, near Barcelona, Spain, September 12, 2015. REUTERS/Albert Gea

Ronaldo darf gegen Espanyol Barcelona gleich fünf Mal jubeln.
Bild: ALBERT GEA/REUTERS

Neymar und Messi schiessen Barça zum Sieg gegen Atlético – Ronaldo erzielt bei Real-Sieg gleich fünf Tore

Barcelona siegt im dritten Spiel zu dritten Mal und liegt folglich an der Tabellenspitze. Für die grössten Schlagzeilen sorgt aber Cristiano Ronaldo. Der Weltfussballer des Jahres erzielt gegen Espanyol in der ersten Hälfte innert 12 Minuten einen Hattrick, am Ende der Partie steht der Portugiese bei fünf Treffern.



Das muss du gesehen haben

Lionel Messi sitzt bei Barcelona zunächst auf der Bank, Neymar, Suarez und Rafinha sollen für die Tore sorgen. Es dauert jedoch bis zur 51. Minute, ehe der erste Treffer fällt – und dann erst noch auf der Gegenseite. Fernando Torres schiesst Atlético Madrid in Front.

Animiertes GIF GIF abspielen

Torres eiskalt wie zu seinen besten Zeiten.
gif: reddit/streamable

Der FC Barcelona lässt den Gegentreffer jedoch nicht auf sich sitzen und schlägt zurück. Zuerst ist es Neymar der ausgleicht, dann sorgt der eingewechselte Lionel Messi für den Siegestreffer.

Animiertes GIF GIF abspielen

Technisch einwandfrei, der Freistoss von Neymar.
gif: reddit/streamable

Animiertes GIF GIF abspielen

Lionel Messi sorgt einmal mehr für die Entscheidung.
gif: reddit/streamable

Cristiano Ronaldo bringt seine Königlichen in der 8. Minute in Front. Der Ball von Modric in die Spitze ist perfekt getimet, CR7 braucht nur noch einzuschieben.

Animiertes GIF GIF abspielen

Knapp nicht im Abseits: Ronaldo beim Führungstreffer.
gif: reddit/streamable

Zehn Minuten später legt Ronaldo per Elfmeter nach.

Animiertes GIF GIF abspielen

Ronaldos zweiter Streich ...
gif: reddit/streamable 

Nur drei Zeigerumdrehungen später dann bereits das 3:0. In 203 Spielen in der Primera Division hat Ronaldo nun 228 Tore erzielt, gleich viele wie Clublegende Raul.

Animiertes GIF GIF abspielen

... und nur drei Minuten später Tor Nummer 3.
gif: reddit/streamable

Espanyol Barcelona wird von den Madrilenen komplett überfahren, noch keine halbe Stunde ist gespielt, da klingelt es zum vierten Mal. Benzema trifft auf Vorlage von wem wohl? Na klar, der Pass kommt von Cristiano Ronaldo.

Animiertes GIF GIF abspielen

Ronaldo passt, Benzema vollendet.
gif: reddit/streamable

In der zweiten Halbzeit legt Cristiano Ronaldo zwei weitere Treffer nach. Zunächst trifft er in der 61. Minute erneut auf Vorlage von Gareth Bale, neun Minuten vor Schluss vollendet die Tormaschine zum fünften Mal – Wahnsinn! Cristiano steht jetzt bei 230 Toren in 203 Spielen und ist nun der beste Torschütze in der Geschichte Real Madrids.

Animiertes GIF GIF abspielen

Cristiano Ronaldo ist nicht zu stoppen.
gif: reddit/streamable

(rst)

Das Telegramm

Espanyol Barcelona - Real Madrid 0:6 (0:4). - 32'000 Zuschauer.
Tore: 7. Cristiano Ronaldo 0:1. 17. Cristiano Ronaldo (Foulpenalty) 0:2. 20. Cristiano Ronaldo 0:3. 28. Benzema 0:4. 61. Cristiano Ronaldo 0:5. 81. Cristiano Ronaldo 0:6.

Atletico Madrid - FC Barcelona 1:2 (0:0). - 54'000 Zuschauer.
Tore: 51. Torres 1:0. 55. Neymar 1:1. 77. Messi 1:2.

Sporting Gijon - FC Valencia 0:1 (0:0). - 23'000 Zuschauer.
Tor: 91. Alcacer 0:1. (si)

Die Tabelle

Bild

Das sind die 25 teuersten Fussball-Transfers der Welt

1 / 47
Das sind die 45 teuersten Fussball-Transfers der Welt
quelle: epa/epa / guillaume horcajuelo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel