DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
YB's Jean-Pierre Nsame, right, and YB's Christopher Martins celebrate the to 1-1 during the UEFA Europa League group stage group A matchday 6 soccer match between Switzerland's BSC Young Boys Bern and Romania

Berner Torschütze vom Dienst: Jean-Pierre Nsame. Bild: keystone

Nsame der beste Spieler der Super League – alle Gewinner bei den SFL Awards



Der beste Spieler der Super League 2020 heisst wie schon 2019 Jean-Pierre Nsame. Der Torjäger von Meister YB gewann die Auszeichnung als erster Spieler zwei Mal in Folge.

Nsame erzielte im Kalenderjahr 2020 nicht weniger als 23 Tore in 26 Meisterschaftsspielen. Seine 32 Treffer in der Saison 2019/20 brachten ihm die Krone des Torschützenkönigs ein. Bei den SFL Awards gewann er bereits 2016 eine Trophäe, als Servette-Stürmer wurde er damals zum besten Spieler der Challenge League ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung ging in diesem Jahr an Asumah Abubakar vom SC Kriens. Er wechselte unlängst in die höchste Liga zum FC Lugano. Ein alter Bekannter ist der Trainer des Jahres: Zum dritten Mal in Folge triumphierte Gerardo Seone, der die Young Boys im Sommer zum ersten Double seit 62 Jahren führte.

Asumah Abubakar von Kriens beim Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem SC Kriens und dem FC Schaffhausen vom Samstag, 20. Juni 2020 in Kriens. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Stürmt neu für Lugano: Asumah Abubakar im Dress des SC Kriens. Bild: keystone

Der in vier Kategorien nominierte FC St.Gallen darf sich über den Sieg von Leonidas Stergiou freuen. Der junge Verteidiger wurde als Nachwuchsspieler des Jahres ausgezeichnet.

Super League Best Player

Gewinner: Jean-Pierre Nsame (YB).
Auch nominiert: Jordi Quintilla (FCSG) und Miroslav Stevanovic (Servette).

Challenge League Best Player

Gewinner: Asumah Abubakar (Kriens).
Auch nominiert: Davide Calla (Winterthur) und Petar Pusic (Grasshoppers).

SFL Best Youngster

Gewinner: Leonidas Stergiou (FCSG).
Auch nominiert: Kastriot Imeri (Servette) und Becir Omeragic (Zürich).

SFL Best Coach

Gewinner: Gerardo Seoane (YB).
Auch nominiert: Maurizio Jacobacci (Lugano) und Peter Zeidler (FCSG).

SFL Best Goal

Gewinner: Nicolas Moumi Ngamaleu (YB).

Alle Tore, die es in die engere Auswahl geschafft haben:

abspielen

Video: streamable

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie fanden die SFL-Awards in diesem Jahr nicht wie sonst üblich in einem glamourösen Rahmen statt. Stattdessen wurde die Gala virtuell durchgeführt. Vergeben wurden die Auszeichnungen von einer Fachjury, die aus den Trainern und Captains der 20 Klubs der Super League und der Challenge League, Auswahltrainern des Schweizerischen Fussballverbands und ausgwählten Journalisten bestand. (ram)

Kaum nominiert als Auswärtstrikot der Saison:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz

1 / 79
77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel