DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08020838 Real Madrid's winger Rodrigo is substituted by Gareth Bale (L) during the Spanish LaLiga soccer match between Real Madrid and Real Sociedad at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 23 November 2019.  EPA/Ballesteros

Gareth Bale muss bei seiner Einwechslung ein Pfeifkonzert anhören. Bild: EPA

Einwechslung. Pfiffe. Häme. In dieser Reihenfolge wird Bale von den Real-Fans begrüsst

Vor anderthalb Jahren war Gareth Bale im Champions-League-Finale der gefeierter Held bei Real Madrid. Inzwischen ist der Waliser bei den Fans der «Galaktischen» in Ungnade gefallen. 



Ein Artikel von

T-Online

Das Titelrennen in der Primera Division bleibt spannend. Sowohl der FC Barcelona (2:1) als auch Real Madrid (3:1) konnten am Samstag mehr oder weniger glanzvoll Pflichtsiege einfahren. Das Spiel von Real hatte jedoch einen kleinen Beigeschmack.

Denn Flügelspieler Gareth Bale wurde nicht nur bei seiner Einwechslung in der 67. Minute, sondern auch bei den folgenden Ballkontakten, von einigen Fans ausgepfiffen und ausgebuht.

Der Waliser liess sich davon nicht verunsichern, machte ein gutes Spiel und war an der Entstehung des 3:1-Treffers von Luka Modric beteiligt.    

abspielen

Das Tor von Modric zum 3:1. Video: streamja

Hintergrund der Pfiffe war eine Aktion Bales bei der walisischen Nationalmannschaft. Der 30-Jährige hielt zusammen mit seinen Teamkollegen nach dem 2:0-Sieg über Ungarn eine Fahne hoch auf der stand: «Wales. Golf. Madrid. In dieser Reihenfolge.» Das nahmen ihm nun einige Real-Fans übel.

(zap/t-online.de/BZU)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So feiert Wales seine EM-Helden

1 / 14
So feiert Wales seine EM-Helden
quelle: x01095 / adam holt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Es ist niemals zu spät, sich einen Traum zu erfüllen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel