DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 25. Runde

ManCity – Leicester 1:3 (0:1)
​Liverpool – Sunderland 2:2 (0:0)
Aston Villa – Norwich 2:0 (1:0)
Stoke – Everton​ 0:3 (0:3)
Newcastle – West Bromwich 1:0 (1:0)
Tottenham – Watford 1:0 (0:0)
Swansea – Crystal Palace 1:1 (1:0)
Southampton ​– West Ham 18:30

MANCHESTER, ENGLAND - FEBRUARY 06:  Riyad Mahrez (2nd R) of Leicester City celebrates scoring his team's second goal with his team mates Shinji Okazaki (1st R), Danny Simpson (2nd L) and Jamie Vardy (1st L) during the Barclays Premier League match between Manchester City and Leicester City at the Etihad Stadium on February 6, 2016 in Manchester, England.  (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Fantastischer 3:0-Erfolg: Mahrez, Vardy und Co. zerlegen Manchester City in seine Einzelteile.
Bild: Getty Images Europe

Wow! Leicester demütigt die Millionen-Truppe von ManCity und nimmt endgültig den Titel ins Visier



Das musst du gesehen haben:

» Der Liveticker der Partie ManCity gegen Leicester zum Nachlesen.

Leicester besteht die Reifeprüfung in der Premier League mit Bravour. Dank des 3:1-Auswärtssieges im Spitzenkampf gegen Manchester City liegt der Leader bereits sechs Punkte vor den ersten Verfolgern.

Es scheint, als habe Leicester im bedeutendsten Spiel der Saison nun den endgültigen Beweis abgelegt, ein Meisterkandidat zu sein. Die Überraschungsmannschaft mit Trainer Claudio Ranieri zeigt sich im Duell mit seinem ersten Verfolger wie eigentlich immer: defensiv praktisch fehlerlos, konterstark und gnadenlos effizient.

Bereits nach 145 Sekunden gelingt dem deutschen Innenverteidiger Robert Huth im Anschluss an einen Freistoss das 1:0.

abspielen

Huth steht goldrichtig und drückt den Ball über die Linie.
streamable

In der 48. Minute schliesst Riyad Mahrez eines seiner schnellen Dribblings zum 14. Saisontreffer ab. Die Abwehr von Manchester City sieht dabei alles andere als gut aus. 

abspielen

Was für eine feine Einzelleistung von Mahrez!
streamable

Robert Huth macht sich nach einer Stunde zum Doppeltorschützen.

abspielen

Huth kann's auch per Kopf.
streamable

Für das davor sieben Spiele ungeschlagen gewesene City verhindert Sergio Aguero mit dem Ehrentreffer die auch resultatmässige Totalblamage.

abspielen

Ein perfekter Kopfball von Agüero zum 1:3.
streamable

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr war Leicester das Schlusslicht der Premier League. Heuer führen die «Foxes» das Ranking mit mehr als dreimal so viel Punkten (53 statt 17) an, ein Ende des Höhenflugs mit nur einer Niederlage aus 18 Spielen ist nicht in Sicht. Sollte Leicester am kommenden Wochenende auch das Auswärtsspiel gegen Arsenal ohne Niederlage überstehen, dann wird es in England der letzte Kritiker begriffen haben: Wer Meister werden will, muss den Fast-Absteiger der letzten Saison schlagen.

Derweil kommt Liverpool gegen Sunderland nicht über ein Unentschieden hinweg. Dies obwohl die «Reds» dank Roberto Firmino und...

abspielen

Firmino bringt Liverpool per Kopf in Führung.
streamable

...Adam Lallana bis zur 70. Minute auf 2:0 davonziehen.

abspielen

Nach einem groben Schnitzer in der Sunderland-Defensive erhöht Lallana auf 2:0.
streamable

Sunderland kommt dank einem präzise getretenen Freistoss von Adam Johnson neun Minuten vor dem Ende zum Anschlusstreffer.

abspielen

Johnson zirkelt den Ball genau in die tiefe Ecke.
streamable

Und in der 89. Minute müssen die Liverpooler tatsächlich noch den Ausgleich durch Jermain Defoe hinnehmen.

abspielen

Defoe hämmert den Ball zum Ausgleich in die Maschen.
streamable

Stoke, mit Shaqiri in der Startaufstellung, bleibt beim 0:3 in Everton ohne Chance und verliert in der Liga zum dritten Mal in Serie. Nachdem Lukaku die «Toffees» durch einen Penalty in Führung gebracht hat, erzielt Séamus Coleman in der 28. Minute mit dem Kopf das 2:0.

abspielen

Coleman ist per Kopf erfolgreich.
streamable

Den Endstand erzielt Aaron Lennon nach einem kapitalen Bock von Stock-Verteidiger Philipp Wollscheid bereits drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff.

abspielen

Lennon schiebt locker ein.
streamable

Die Telegramme

Manchester City – Leicester 1:3 (0:1)
50'000 Zuschauer.
Tore: 3. Huth 0:1. 48. Mahrez 0:2. 60. Huth 0:3. 87. Aguero 1:3.
Bemerkung: Leicester ohne Inler (nicht im Aufgebot)

Aston Villa - Norwich 2:0 (1:0)
47'472 Zuschauer
Tore: 45. Lescott 1:0. 51. Agbonlahor 2:0
Bemerkung: Norwich mit Klose (verwarnt)

Stoke - Everton 0:3 (0:3)
27'733 Zuschauer
Tore: 12. Lukaku (Foulpenalty) 0:1. 28. Coleman 0:2. 42. Lennon 0:3. Bemerkung: Stoke bis 62. mit Shaqiri

Tottenham - Watford 1:0 (0:0)
35'000 Zuschauer
Tor: 64. Trippier 1:0
Bemerkungen: Watford mit Abdi (bis 45.) und Behrami (ab 46.)

Liverpool - Sunderland 2:2 (0:0)
44'179 Zuschauer
Tore: 59. Firmino 1:0. 70. Lallana 2:0. 82. Johnson 2:1. 89. Defoe 2:2. (ole/pre/sda)

Tabelle

Bild

Die meistgehassten Teams der Premier League

1 / 22
Stoke City ziemlich weit vorne: Die meistgehassten Teams der Premier League
quelle: getty images europe / daniel kopatsch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Sie können es einfach nicht besser

Nach der Klatsche der Nationalmannschaft gegen Italien dreht die Fussballschweiz am Rad. Dabei ist die Niederlage nichts anderes als ein Realitätscheck und ein Beweis für mangelnde Qualität in der Mannschaft.

Die deutliche 0:3-Niederlage der Schweizer Nationalmannschaft gegen Italien wirft hohe Wellen. Allenthalben wird der Rücktritt von Vladimir Petkovic gefordert, der Einsatz und Siegeswille der Spieler wird in Frage gestellt und die unsäglichen Diskussionen ums Singen der Hymne, das mit der fussballerischen Leistung auf dem Rasen rein gar nichts zu tun hat, flammen wieder auf.

Die Niederlage gegen Italien hat ihren Ursprung nicht in protzigen Autos oder blondierten Haaren, sondern in mangelnder …

Artikel lesen
Link zum Artikel