DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 7. Runde

Valencia – Atlético Madrid 0:2

Real Madrid – Eibar 1:1

Espanyol – Villarreal 0:0

Malaga – Bilbao 2:1

Celta Vigo – Barcelona 4:3

epa05566918 Real Madrid's Portuguese striker Cristiano Ronaldo (L) and Spanish striker Alvaro Morata (R) react during the Spanish Primera Division soccer match between Real Madrid and SD Eibar at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 02 October 2016.  EPA/EMILIO NARANJO

Es läuft nicht mehr bei Real: Vier Spiele, kein Sieg. Bild: EPA/EFE

Peinliche Giganten: ter Stegen besiegelt Barça-Pleite mit Mega-Flop – Real patzt gegen grösstes Kaff der Liga

Barcelona blamiert sich bei Celta Vigo bis auf die Knochen. Die Katalanen tauchen nach 0:3-Rückstand mit 2:4. Real Madrid wartet derweil schon seit vier Partien auf einen Sieg. Nie zuvor gewann Zinédine Zidane drei Spiele in Serie in der heimischen Liga nicht. 



Das musst du gesehen haben

Barcelona wollte im Abendspiel vom Fehltritt Real Madrids profitieren. Doch die Katalanen erleben ohne den weiterhin verletzten Lionel Messi eine Horror-Halbzeit. Nach 22 Minuten leistet sich Torhüter Marc-André ter Stegen im Spielaufbau einen Schnitzer. Pione Sisto bedankt sich kurz darauf mit dem 1:0.

abspielen

Das 1:0 für Celta Vigo. Video: streamable

Neun Minuten später verliert Luis Suarez im gegnerischen Strafraum. Ein weiter Ball, ein kurzes Dribbling und ein trockener Abschluss später steht es durch Jago Aspas gar 2:0 für den Aussenseiter.

abspielen

Das 2:0 durch Aspas. Video: streamable

Es kommt noch dicker für Barça. Zwei weitere Minuten später lenkt Jérémy Mathieu eine Flanke ins eigene Tor – 0:3!

abspielen

Das Eigentor von Mathieu zum 0:3. Video: streamable

Barcelona wacht erst in der zweiten Halbzeit auf. Gerard Piqué bringt die Hoffnung in der 58. Minute zurück.

abspielen

Das 1:3 durch Piqué. Video: streamable

Nur sechs Minuten danach darf Neymar einen Elfmeter treten. Er verwertet diesen souverän.

abspielen

Das 2:3 durch Neymar. Video: streamable

Jetzt scheint Barcelona die Partie noch drehen zu können. Aber ter Stegen macht sich definitiv zum Deppen, als er völlig unbedrängt den Ball vertändelt, am Ende Stürmer Pablo Hernandez anschiesst und das Leder von dort ins Tor prallt.

abspielen

Video: streamable

Barcelona kann zwar durch Piqué nochmals verkürzen. Aber das 3:4 in der 87. Minute kommt zu spät. Denn Neymar köpft in der 90. Minute die grösste Ausgleichschance am Tor vorbei.

abspielen

Das 3:4 durch Piqué für Barcelona. Video: streamable

Barcelona kann danach die zweite Saisonniederlage nicht mehr abwenden und verpasst den Sprung auf Rang 1. Eigentlich hätte man es ahnen können. Denn Celta Vigos Trainer Eduardo Berizzo war zuvor schon der einzige Trainer der Liga, welcher zweimal gegen Luis Enrique gewinnen konnte. Jetzt steht seine Bestmarke bei drei Erfolgen.

Real verzweifelt gegen das grösste Kaff

Das kleine Eibar ärgert das grosse Real Madrid! Der Klub aus dem 27'000-Einwohner-Nest nimmt sich im Estadio Santiago Bernabeu die Frechheit, schon in der 6. Minute durch Fran Rico in Führung zu gehen. Eibar ist bekanntlich der Verein aus dem kleinsten Ort, der je in der höchsten spanischen Liga spielte. In bisher acht Partien gegen den Underdog, kommt Real auf fünf Siege und drei Remis.

abspielen

Das 1:0 für Eibar. Video: streamable

Real vier Wochen ohne Modric

Spaniens Rekordmeister Real Madrid muss rund einen Monat auf Luka Modric verzichten. Der kroatische Mittelfeldspieler unterzog sich einer Operation am linken Knie. (sda)

Die Königlichen reagieren vehement. Schon nach 17 Minuten gleicht Gareth Bale verdient per Kopf aus.

abspielen

Video: streamable

Real hatte in der Folge unzählige Möglichkeiten und hätte den Sieg hoch verdient gehabt. Doch alleine Cristiano Ronaldo scheiterte mehrmals aus aussichtsreichster Position. Die Madrilenen spielten jetzt dreimal in Serie Remis (plus 2:2 gegen Dortmund). Dabei waren die Gegner mit Villarreal (1:1), Las Palmas (2:2) und jetzt Eibar eher bescheiden. Die Königlichen müssen damit ihre Tabellenführung an Stadtrivale Atlético abtreten.

Was war das für ein kurioses Mittagsspiel in der Primera Division: Atlético Madrid setzt sich beim FC Valencia zwar erwartungsgemäss durch. Doch die Bayern-Besieger vergeben beim 2:0-Sieg im Estadio Mestalla aber gleich zwei Penaltys. Diego Alves hält die Versuche von Antoine Griezmann sowie Gabi und hat nun 19 von 37 Elfmeter in der Primera Division pariert. Krass!

abspielen

Auch Gabi scheitert vom Elfmeterpunkt. Video: streamable

Griezmann wird dann doch noch zum Matchwinner. In der 63. Minute staubt er zum verdienten 1:0 ab. In der Nachspielzeit trifft Kevin Gameiro dann noch zum 2:0. (fox/pre)

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

Vigo - FC Barcelona 4:3 (3:0)
20'901 Zuschauer.
Tore: 22. Sisto 1:0. 31. Aspas 2:0. 33. Mathieu (Eigentor) 3:0. 58. Piqué 3:1. 64. Neymar (Foulpenalty) 3:2. 77. Hernandez 4:2. 87. Piqué 4:3.

Valencia - Atletico Madrid 0:2 (0:0)
43'276 Zuschauer.
Tore: 63. Griezmann 0:1. 93. Gameiro 0:2.
Bemerkungen: Griezmann (44.) und Gabi (69.) scheitern mit Foulpenaltys.

Real Madrid - Eibar 1:1 (1:1)
72'103 Zuschauer.
Tore: 6. Fran Rico 0:1. 17. Bale 1:1.

Die wichtigsten Rekordmarken in der Königsklasse

1 / 17
Die wichtigsten Rekordmarken in der Königsklasse
quelle: x00102 / eric gaillard
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Link zum Artikel

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Link zum Artikel

Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel in einem Herzschlag-Finale weg

Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

Link zum Artikel

Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Link zum Artikel

Die späte Rache des Roy Keane – «Schizo» mäht Erling Haalands Vater brutal um

Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Link zum Artikel

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt – die erste Station von einem bekannten Flitzer

Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel