DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild

Shaqiri ist bei der Pokalübergabe wie gewohnt an vorderster Front. Bild: keystone

Liverpool schlägt Chelsea und stemmt den Pokal – «Keeper» Pogba verhindert ManU-Sieg



Liverpool – Chelsea 5:3

Liverpool feiert im letzten Heimspiel einen spektakulären 5:3-Sieg gegen Chelsea. Naby Keita, Trent Alexander-Arnold mit einem wunderschönen Freistoss und Georginio Wijnaldum sorgten bis zur 43. Minute für ein 3:0, das die «Blues» trotz viel moral nicht mehr ausbügeln konnten.

Während Liverpool nach dem Tor-Spektakel den Meisterpokal überreicht bekam, muss Chelsea vor dem letzten Spieltag noch immer um die Champions-League-Qualifikation zittern. Ein Punkt gegen die Wolverhampton Wanderers würde aber reichen.

abspielen

Captain Jordan Henderson stemmt den Pokal. Video: streamable

Liverpool - Chelsea 5:3 (3:1)
Tore: 23. Keita 1:0. 38. Robertson 2:0. 43. Wijnaldum 3:0. 45. Giroud 3:1. 55. Firmino 4:1. 61. Abraham 4:2. 73. Pulisic 4:3. 84. Chamberlain 5:3.
Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

Die acht Tore der Partie:

abspielen

Traumtor 1! Das 1:0 für Liverpool durch Naby Keita. Video: streamable

abspielen

Traumtor 2! Das 2:0 für Liverpool durch Alexander-Arnold. Video: streamable

abspielen

Wijnaldum erhöht kurz vor der Pause auf 3:0 für die «Reds». Video: streamable

abspielen

Chelseas 1:3-Anschlusstreffer durch Giroud. Video: streamable

abspielen

Firmino erhöht auf 4:1 für Liverpool. Video: streamable

abspielen

Abraham trifft zum 2:4 für Chelsea. Video: streamable

abspielen

Pulisic verkürzt auf 3:4 für Chelsea. Video: streamable

abspielen

Oxlade-Chamberlain sichert Liverpool mit dem 5:3 den Sieg. Video: streamable

ManUnited – West Ham 1:1

Manchester United kommt gegen West Ham United nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Während die «Hammers» dank diesem Punkt den Abstieg definitiv verhindert haben, distanziert die United seinen Champions-League-Konkurrenten Leicester City nur um einen statt um drei Punkte. Somit reicht den «Red Devils» im Direktduell gegen die «Foxes» am letzten Spieltag aber ein Punkt für die Königsklasse.

West Ham ging unmittelbar vor der Pause per Penalty in Führung. Michail Antonio behielt vom Punkt die Nerven, nachdem Paul Pogba zuvor einen Schuss, der auf sein Gesicht zuflog, im Stile eines Torhüters parierte. Für den 1:1-Ausgleich kurz nach Wiederbeginn war Mason Greenwood zuständig, der nach einem doppelten Doppelpass mit Anthony Martial traf. Es war bereits der zehnte Saisontreffer des 18-jährigen Youngsters.

Manchester United - West Ham United 1:1 (0:1)
Tore: 45. Antonio (Handspenalty) 0:1. 51. Greenwood 1:1.
Bemerkungen: West Ham ohne Ajeti (nicht im Aufgebot). (pre)

abspielen

Pogba nimmt die Hände hoch, Antonio verwandelt den Penalty zum 1:0 für West Ham. Video: streamable

abspielen

Greenwood gleicht kurz nach der Pause für die United aus. Video: streamable

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

1 / 18
ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister
quelle: ap / jon super
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So trinkt man wie Winston Churchill

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel