DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Haas punktet erstmals doppelt – doch das geht in einer Goalieschlägerei unter



Gaëtan Haas macht sich einen Tag nach dem 28. Geburtstag das schönste Geschenk gleich selbst. Dem Jurassier gelingt in der Nacht auf Sonntag in der NHL erstmals ein Zweipunkte-Spiel.

abspielen

Der Penalty von Haas im Video. Video: streamable

Zum 8:3-Sieg der Edmonton Oilers gegen die Calgary Flames steuerte Haas mit einem verwandelten Penalty den letzten Treffer der Partie bei. Der Schweizer wartete geduldig mit der Schussabgabe und erwischte den Keeper nach einer Körpertäuschung zwischen den Schonern. Zudem gab Haas den Assist zum 6:3.

Den Penalty verwandelte Haas gegen Goalie David Rittich. Der hatte das Spiel zwar begonnen, wurde aber nach frühen Gegentoren ausgewechselt und durch Cam Talbot ersetzt. Dieser lieferte sich kurz vor der zweiten Pause aber eine Schlägerei mit Oilers-Goalie Mike Smith. Beide mussten sofort unter die Dusche.

abspielen

Die Goalieschlägerei im Video. Video: streamable

Es ging sogar so weit, dass die Schiedsrichter das zweite Drittel mit noch einigen Sekunden auf der Uhr beendeten um sich den Überblick über die diversen Strafen zu verschaffen. Die 42 Sekunden wurden dann im dritten Abschnitt angehängt.

Auch der junge Walliser Nico Hischier liess sich als Torschütze feiern. Der 21-Jährige glich für die New Jersey mit dem 13. Saisontreffer zum 2:2 aus. Gleichwohl unterlag sein Team den Dallas Stars in der Verlängerung 2:3. (abu/sda)

abspielen

Video: streamable

Bild

screenshot: nhl.com

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Mann für grosse Spiele – oder warum EVZ-Keeper Genoni keine Interviews mehr gibt

Der Zuger Keeper Leonardo Genoni hat im ersten Playoff-Finalspiel gegen Genève-Servette (1:0) mal wieder bewiesen, dass er ein Mann für grosse Spiele ist.

In der abgelaufenen Qualifikation gelangen Genoni in 38 Partien zwei Shutouts. In den Playoffs blieb er nun im elften Spiel zum dritten Mal ungeschlagen. Der 33-Jährige läuft einmal mehr zur Hochform auf, wenn es zählt. Nicht umsonst ist er schon fünfmal Schweizer Meister geworden – dreimal mit dem HC Davos und zweimal mit dem SC Bern.

Genoni wäre nach dem ersten Finalspiel ein gefragter Mann gewesen, er gibt aktuell jedoch keine Interviews. «Er ist in seiner Zone. Das ist der Grund, warum er …

Artikel lesen
Link zum Artikel