DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Roberto Carlos lässt grüssen

Bei so viel Effet ist es kein Wunder, dass der Torhüter auf dem Holzweg ist



BildBild

Erinnern Sie sich an den sensationellen Freistoss von Roberto Carlos beim Confed Cup 1997 gegen Frankreich? Klar, erinnern Sie sich, wie könnte man diesen Wunderschuss vergessen. Aus 35 Metern Entfernung hämmerte der Brasilianer den Ball scheinbar in Richtung rechte Eckfahne. Zehn Meter neben dem Tor duckte sich ein Balljunge - doch es drohte keine Gefahr. Denn der Ball drehte im letzten Moment scharf nach links ab und flog via Pfosten vorbei am französischen Goalie Fabien Barthez ins Tor. In der japanischen J.League 2 hat nun ein Freistoss-Spezialist ähnlich viel Effet auf den Ball gebracht wie einst Roberto Carlos. Leider konnten wir den Schützen nicht ausfindig machen, aber das Tor ist zu schön, um es nicht zu zeigen. (pre) Gif: gfycat.com

Der Roberto-Carlos-Freistoss von 1997. Video: Youtube/Hexero1337

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel