DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gänsehaut-Stimmung: Fans feiern Del Potro kurz vor dessen Aus so sehr, dass ihm die Tränen kommen



>>> Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen

Juan Martin Del Potro dürfte der beliebteste Spieler bei den diesjährigen US Open gewesen sein. Comeback-Storys wie jene des Argentiniers lieben die Fans im Big Apple einfach. Del Potro selbst schürte diese auch brav, indem er bei jeder Gelegenheit unterstrich, wie sehr ihn dieses Publikum trage.

abspielen

Video: streamable

Es waren keine leeren Worte. Als Stan Wawrinka im 4. Satz bei 5:2 zum Sieg aufschlug, übermannten Del Potro aufgrund der Unterstützung die Gefühle. Der «Turm aus Tandil» verdrückte vor den letzten Ballwechseln gar Tränen, als das Publikum ihn fasst endlos feierte.

Del Potro Tränen

Juan Martin Del Potro: Tränen kurz vor dem Aus. screenshot: SRF.

PS: Und ja! Der Herr mit Bart und Argentinien-Shirt im Publikum war tatsächlich Gonzalo Higuain! Ehrlich. Der habe ja ein bisschen zugenommen. (fox)

Jun 18, 2016; Foxborough, MA, USA; Argentina forward Gonzalo Higuain (9) celebrates his goal against the Venezuela during the first half of quarter-final play in the 2016 Copa America Centenario soccer tournament at Gillette Stadium. Mandatory Credit: Winslow Townson-USA TODAY Sports

Gonzalo Higuain ... Bild: X02835

Bild

... hat sich heimlich im Stadion versteckt. screenshot: srf

Juan Martin del Potro, of Argentina, reacts as fans cheer for him late in his match against Stan Wawrinka, of Switzerland, during the quarterfinals of the U.S. Open tennis tournament, early Thursday, Sept. 8, 2016, in New York. Wawrinka won 7-6 (5), 4-6, 6-3, 6-2. (AP Photo/Seth Wenig)

Del Potro: Wie soll er so noch Tennis spielen? Bild: Seth Wenig/AP/KEYSTONE

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federers Rückkehr auf Sand – 711 Tage nach dem letzten Ernstkampf

Das Geneva Open hat mit Roger Federer erstmals die grösste Attraktion im Welttennis im Angebot – und keiner darf im Stadion zuschauen. Für den 20-fachen Grand-Slam-Champion geht es in Genf nach der langen Pause vor allem um Spielpraxis.

Mit Stan Wawrinka (2016 und 2017) oder Alexander Zverev (2019) erscheinen in der Siegerliste des vor sechs Jahren wieder belebten ATP-Turniers in Genf hochkarätige Namen. In diesem Jahr ist aber der grösste von allen gemeldet: Roger Federer. Der 39-jährige Basler gibt sein mit Spannung erwartetes Comeback auf Sand.

Seine Rückkehr in Doha (auf Hartplatz) nach mehr als einem Jahr Pause verlief im März zwiespältig. Federer zeigte seine spielerische Klasse, im zweiten Spiel innerhalb von 24 …

Artikel lesen
Link zum Artikel