DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Schweizer

Streit und Brunner siegen vor Olympia



Im letzten Spiel vor der Olympia-Pause bezwingt Mark Streit mit den Philadelphia Flyers die Calgary Flames 2:1. Auch Damien Brunner siegt mit den New Jersey Devils – 2:1 nach Verlängerung gegen Edmonton.

Mark Streit kam während gut 21 Minuten zum Einsatz und schoss einmal auf das von Reto Berra gehütete Tor der Flames. Insgesamt wehrte Berra 21 Schüsse ab. Am Schweizer Goalie lag es nicht, dass Calgary die zweite Niederlage in den letzten acht Partien erlitt. Kurz vor dem 0:2 gelang ihm ein Big Save.

Brunner stand bei New Jersey gegen Edmonton bloss während 12:36 Minuten auf dem Eis und blieb zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Partien ohne Skorerpunkt. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hockey- und Fussballclubs können sich freuen – wieder volle Stadien möglich

Die Super League kann aufatmen. Ab Samstag gibt es bei Grossveranstaltungen, bei denen die Zuschauer zum Einlass ein Covid-Zertifikat vorweisen müssen, keine Beschränkungen mehr. Dies beschloss der Bundesrat am Mittwoch. Jedoch benötigen Veranstaltungen ab 1000 Personen eine kantonale Bewilligung.

Damit lockert der Bundesrat stärker als angekündigt. Zuvor hatte er Grossanlässe im Freien ohne Zuschauereinschränkungen ab dem 20. August in Aussicht gestellt. Die Saison in der Super League …

Artikel lesen
Link zum Artikel