DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Us Open, Runde 3

B. Bencic – J. Konta 2:6, 1:6

C. Wozniacki – M Niculescu 6:3, 6:1

N. Djokovic – M. Juschni 4:1 w.o.

J.-W. Tsonga – K. Anderson 6:3, 6:4, 7:6

M. Cilic – J. Sock 4:6, 3:6, 3:6

Belinda Bencic, of Switzerland, wipes sweat from her face between points against Andrea Petkovic, of Germany, during the second round of the U.S. Open tennis tournament, Wednesday, Aug. 31, 2016, in New York. (AP Photo/Frank Franklin II)

Neidischer Blick auf die Gegenseite: Belinda Bencic konnte mit der Britin Johanna Konta nicht mithalten. Bild: Frank Franklin II/AP/KEYSTONE

Auch die vierte Schweizerin nimmt's: Belinda Bencic scheidet in Runde 3 sang- und klanglos aus

Nach Golubic, Vögele und Bacsinszky hat es auch die vierte Schweizerin am US Open erwischt. Belinda Bencic scheidet in der dritten Runde nach der 2:6,1:6-Klatsche gegen die Britin Johanna Konta aus. 



Es war nicht der Tag von Belinda Bencic. Gegen eine fast fehlerlose Johanna Konta musste sich die Schweizerin in nur 52 Minuten mit 2:6, 1:6 geschlagen geben. Damit ist nach Stefanie Vögele, Viktorija Golubic und Timea Bacsinszky auch die vierte Schweizerin am US Open ausgeschieden.

Mit 15 Winnern alleine im ersten Satz meldete die Britin ihr Gegenüber ab. Gleich mit 6:2 entschied Konta Satz Nummer eins für sich und liess dabei Bencic kaum eine Chance.

epa05517537 Johanna Konta of Great Britain hits a return to Tsvetana Pironkova of Bulgaria on the third day of the US Open Tennis Championships at the USTA National Tennis Center in Flushing Meadows, New York, USA, 31 August 2016.  The US Open runs through September 11.  EPA/RAY STUBBLEBINE

Konta in ihrem Element. Bild: RAY STUBBLEBINE/EPA/KEYSTONE

Auch der zweite Durchgang brachte keine Besserung aus Schweizer Sicht. Schon das erste Aufschlagspiel musste Bencic abgeben und zusehen, wie die Aufschlag-starke Britin ihre Games locker durchbrachte.

Wenige Minuten später folgte dann die Vorentscheidung: Beim Stand von 3:1 für Konta gelang der Nummer 14 der Welt sogar noch das Doppelbreak.

Bencic wird mit gemischten Gefühlen nach Hause reisen. Auf die starke Leistung gegen Andrea Petkovic folgte gegen Konta wieder ein frustrierender Tag. Immerhin gewann sie erstmals seit dem Rasenturnier in 's-Hertogenbosch Anfang Juni wieder einmal zwei Matches bei einem Turnier – erst zum zweiten Mal bei den zwölf Einsätzen seit der Finalqualifikation im Februar in St.Petersburg. Darauf lässt sich in den kommenden Wochen aufbauen, nachdem sie ihre Verletzungsprobleme hinter sich zu haben scheint.

Geheimfavorit Cilic ausgeschieden

Der ehemalige US-Open-Sieger Marin Cilic ist zwei Jahre nach seinem Titelgewinn bereits in der dritten Runde gescheitert. Gegen den Amerikaner Jack Sock verlor Cilic deutlich in drei Sätzen 4:6, 3:6, 3:6. Die Weltnummer 27 Sock steht erst zum zweiten Mal nach dem French Open 2015 im Achtelfinal eines Grand-Slam-Turniers. Dort trifft er auf den als Nummer 9 gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga.

So schön feiert Sock seinen Sieg gegen Cilic.

Cilic war als Nummer 7 gesetzt und hatte zuletzt am Masters-1000-Turnier in Cincinnati im Final gegen Olympiasieger Andy Murray gewonnen. (sda/qae)

Die grössten Tennis-Stadien der Welt

1 / 37
Die grössten Tennis-Stadien der Welt
quelle: x02835 / robert deutsch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bencic: «Wahrscheinlich komme ich mit einer Raucherlunge aus der Quarantäne»

Seit ihrer Ankunft in Melbourne vor einer Woche befindet sich Belinda Bencic wegen mehrerer positiver Coronatests auf ihrem Flug in einer 14-tägigen Quarantäne in einem Hotelzimmer. Wie es der Schweizerin dabei geht.

Kaum hatte sich Belinda Bencic im Grand Hyatt in Melbourne eingerichtet, erreichte sie per E-Mail die unheilvolle Nachricht: Mehrere Passagiere der Maschine, mit der sie Mitte Januar aus Abu Dhabi nach Australien geflogen war, wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Umgehend verhängten die lokalen Gesundheitsbehörden eine 14-tägige Quarantäne. Und zwar für alle Reisenden – und nicht nur für jene der gleichen Kohorte, wovon Bencic ursprünglich ausgegangen war. Gestrichen wurden auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel