DE | FR
Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Immerhin: Er ist nicht allein

Esteban Granados: Steht bei der WM keine Minute auf dem Platz, wird vom Schiri aber verwarnt



Granados Gelb GIFGranados Gelb GIF

Sie gehört zu den groteskeren Szenen dieser WM, jene in der 56. Minute im Achtelfinal zwischen Costa Rica und Griechenland. Nach dem Dutzendfoul von Costa Ricas Borges am Griechen Dimitrios Salpingidis, gerät der defensive Tico-Mittelfeldspieler Esteban Granados in Rage. Und zwar so sehr, dass Schiedsrichter Benjamin Williams nicht anderes übrig bleibt, als ihm die gelbe Karte zu zeigen. 

Die Pointe an der Geschichte: Granados hat nun einen Tolggen im Reinheft, ohne gegen Griechenland zum Einsatz gekommen sein, ja ohne an der WM überhaupt eine Sekunde gespielt zu haben. Gelb für einen «Bänkliwärmer» gab es an der WM allerdings bereits: Uruguays Lugano (sass verletzt auf der Bank) wurde im verlorenen Achtelfinal gegen Kolumbien ebenfalls der gelbe Karton gezeigt. (tom)
Gif: SRF

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Die nächste depperte Frog!» – Ösi-Fussballer gibt Reporter aufs Dach

27. Februar 2005: Nach einem 0:4 im Derby gegen den GAK ist Günther Neukirchner von Sturm Graz eh schon ziemlich angefressen. Und dann muss er auch noch diesem lästigen Reporter Red und Antwort stehen!

Der GAK ist amtierender österreichischer Meister und geht deshalb als Favorit ins 121. Grazer Derby. Eine Rolle, der er gerecht wird. Denn Sturm Graz ist chancenlos und geht 0:4 unter.

Das ist die Ausgangslage, als TV-Reporter Gerhard Krabath den Sturm-Spieler Günther Neukirchner nach dem Schlusspfiff zu sich bittet. Es entwickelt sich ein Dialog, der dank den Aussagen des Fussballers rasch Kult-Status erreicht.

Wie froh er denn sei, dass der Schiri endlich abgepfiffen habe, will Krabath wissen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel