DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für die Sicherheit

Brasiliens Armee startet Grosseinsatz für die WM



A policeman escorts Brazilian Army soldiers during an operation in the Mare slums complex in Rio de Janeiro March 26, 2014. Brazil will deploy federal troops to Rio de Janeiro to help quell a surge in violent crime following attacks by drug traffickers on police posts in three slums on the north side of the city, government officials said on Friday.
Less than three months before Rio welcomes tens of thousands of foreign soccer fans for the World Cup, the attacks cast new doubts on government efforts to expel gangs from slums using a strong police presence. The city will host the Olympics in 2016.  REUTERS/Ricardo Moraes (BRAZIL - Tags: CRIME LAW)

Einsatzkräfte in einem Favela von Rio. Bild: Reuters

Brasilien hat am Samstag damit begonnen, im Vorfeld der Fussball-Weltmeisterschaft seine Grenzen strenger zu überwachen. Bis zu 30'000 Soldaten werden nach Angaben des Verteidigungsministeriums eingesetzt, um für die Sicherheit bei der Meisterschaft zu sorgen, die im kommenden Monat in zwölf brasilianischen Städten beginnt. 

Heer, Marine und Luftwaffe würden Patrouille-Boote sowie Helikopter und Flugzeuge einsetzen, um den Schmuggel von Drogen und anderen Dingen an der 16'900 Kilometer langen Grenze zu unterbinden, erklärte das Ministerium. Über den Stadien würden während der Spiele Flugverbotszonen eingerichtet. 

Die grösste Bedrohung gehe von neuerlichen Strassenprotesten und gewaltsamen Demonstrationen aus, erklärten die Behörden. Ein Terroranschlag sei nicht zu erwarten, da das Land keine Feinde habe. (rey/sda/reu) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Berichte: Ukrainisches Flugzeug von zwei iranischen Raketen getroffen

Nach dem Abschuss eines ukrainischen Flugzeugs mit 176 Menschen an Bord nahe Teheran soll ein weiteres Video nun zeigen, dass die Maschine von zwei iranischen Raketen getroffen wurde. Das berichteten die «New York Times» und das «Wall Street Journal» am Dienstag (Ortszeit). Beide Blätter gaben unabhängig voneinander an, das Video verifiziert zu haben.

Auf den verschwommenen Aufnahmen ist demnach zu sehen, wie zwei Geschosse im Abstand von 20 bis 30 Sekunden das Flugzeug treffen. Den Berichten …

Artikel lesen
Link zum Artikel