Ukraine
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bürgerkrieg in der Ukraine

Erschütterndes Video: Am Flughafen Donezk wird gekämpft, obwohl es nichts mehr zu erobern gibt



Der 400 Millionen Dollar teure Flughafen Donezk liegt in Trümmern, wie aktuelle Drohnenaufnahmen belegen. Seit Monaten versuchen Separatisten das Gelände einzunehmen, doch bislang leisteten ukrainische Soldaten erfolgreich Gegenwehr. Sie werden wegen den unmenschlichen Bedingungen in den Ruinen ehrfürchtig Cyborgs genannt. 

abspielen

video: youtube/Mashable

Am Freitag hatten die Separatisten erklärt, nunmehr den gesamten Flughafen zu kontrollieren. Kiew dementierte umgehend. Angesichts der Zerstörung wird klar, dass es sich «nur» noch um einen Kampf von hoher Symbolkraft handelt, denn eigentlich gibt es den Flughafen nicht mehr, nur noch Trümmer.

Das Drohnenvideo stammen von der Bürgerbewegung Armee SOS, die Geld für die ukrainischen Truppen sammelt. (kri)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ukraine-Konflikt

Reichster Ukrainer ruft in einer aufwühlenden Videobotschaft zum Widerstand gegen Separatisten auf

«Das ist ein Kampf gegen die Einwohner unserer Region. Das ist ein Kampf gegen den Donbass. Das ist ein Völkermord am Donbass», sagte der reichste Ukrainer, Rinat Achmetow in seiner Videobotschaft.

In einer aufsehenerregenden Videobotschaft hat der reichste Ukrainer, Rinat Achmetow, zum Widerstand gegen die prorussischen Separatisten aufgerufen. «In den Städten herrschen Banditen und Marodeure. Die Menschen sind es leid, in Angst zu leben», sagte der Oligarch.

«Mit Maschinenpistolen durch die Städte des Donbass zu laufen – sollen so die Rechte der Donezker vor der Zentralregierung gewahrt werden? In den Städten marodieren und friedliche Bürger verschleppen – ist das ein Kampf für …

Artikel lesen
Link zum Artikel