Ukraine
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukraine

Ukrainische Regierung setzt Waffenruhe an MH17-Absturzstelle aus



Die ukrainische Regierung hat die Waffenruhe rund um das Absturzgebiet des malaysischen Verkehrsflugzeugs in der Ostukraine ausgesetzt. Sie sei so lange ausser Kraft bis die internationale Untersuchungskommission ihre Arbeit wieder aufnehme, hiess es in einer Mitteilung der Regierung am Donnerstag.

Einen Tag zuvor hatte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte erklärt, die Arbeit der 70 Experten aus den Niederlanden, Australien und Malaysia zu unterbrechen. Wegen der anhaltenden Kämpfe in der Region sei es zu gefährlich.

Die Niederlande leiten die internationale Untersuchung, die meisten der 298 Opfer stammen von dort. Das Expertenteam soll klären, ob die Maschine abgeschossen wurde. Flug MH17 der Malaysia Airlines war am 17. Juli abgestürzt.

Die Mitglieder der Untersuchungskommission waren erstmals vor einer Woche zu der Absturzstelle gelangt. Zuvor mussten sie immer wieder an Kontrollpunkten der Rebellen umkehren. (pma/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nawalny ist nicht alleine – diese Frauen kämpfen mit ihm

Der russische Oppositionspolitiker Alexei Nawalny wurde in Moskau zu mehreren Jahren Straflager verurteilt. Sein Kampf geht aber weiter. Mit Nawalny kämpfen auch diese 5 Frauen.

Kennengelernt haben sich Alexei Nawalny und Yulia Nawalnaya 1998 während Strandferien in der Türkei, seit dem Jahr 2000 sind sie verheiratet. Nachdem ihr Ehemann letzten August Opfer einer Nervengift-Attacke geworden war, rückte die 44-Jährige plötzlich vermehrt ins Rampenlicht. Sie war diejenige, die sich dafür eingesetzt hatte, dass Nawalny von einem russischen in ein deutsches Spital verlegt wurde. Denn nur dort sei es möglich, die tatsächliche Ursache seiner plötzlichen Krankheit zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel