USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Barack Obama looks down at his notes during a bilateral meeting with Jamaican Prime Minister Portia Simpson-Miller at the Jamaica House, Thursday, April 9, 2015, in Kingston, Jamaica. (AP Photo/Pablo Martinez Monsivais)

Vor dem Besuch in Panama, wo Barack Obama den kubanischen Staatschef Raúl Castro treffen soll, stattete Obama Jamaica einen Besuch ab.  Bild: Pablo Martinez Monsivais/AP/KEYSTONE

USA wollen Kuba von Liste der Terror-Unterstützer streichen



Kuba soll von der US-Liste der Unterstützerstaaten des Terrorismus gestrichen werden. Das schlägt das US-Aussenministerium nach den Worten des führenden demokratischen Senators im Ausschuss für internationale Beziehungen im US-Senat, Ben Cardin, vor.

Nach einer mehrmonatigen Prüfung empfehle das US-Aussenministerium diesen Schritt, erklärte Cardin am Donnerstag in Washington. Dies sei «ein wichtiger Schritt in Richtung unserer Bemühungen, ein fruchtbareres Verhältnis zu Kuba aufzubauen».

Cardins Sprecherin sagte der Nachrichtenagentur AFP auf Nachfrage, der Senator sei über diese Entscheidung informiert worden. Eine offizielle Mitteilung der Regierung lag vorerst nicht vor.

US-Präsident Barack Obama hatte am Donnerstag bei einem Besuch in Jamaika gesagt, das US-Aussenministerium habe die Prüfung dieser Frage abgeschlossen. Er werde sich allerdings erst offiziell dazu äussern, wenn er die Empfehlungen vorliegen habe.

Obama hatte im Dezember eine grundlegende Neuausrichtung der Politik der USA gegenüber Kuba eingeleitet. Die Frage, ob die USA Kuba von der Liste der Terrorunterstützer streicht, ist ein heisses Eisen bei der Normalisierung der Beziehungen. Nebst dem Karibikstaat stehen Iran, Sudan und Syrien auf der Liste. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kommentar

20 Jahre Wikipedia. Hier sind 8 Fakten, die wir (nicht nur) aus Wikipedia haben 😉

Das Online-Nachschlagewerk ist dank glücklicher Zufälle und des unermüdlichen Einsatzes von Freiwilligen zu einem globalen Player geworden. Hier sind ein paar kuriose und kaum bekannte Fakten.

Wikipedia wird 20. Das ist natürlich nicht nur für Millionen Schülerinnen und Schüler Grund zum Feiern. Dieser Beitrag dreht sich um kaum bekannte Fakten und die verrückte Entstehungsgeschichte der Online-Enzyklopädie. Als Quelle diente – selbstverständlich – Wikipedia, aber auch das 2020 erschienene Sachbuch des Insiders Pavel Richter.

Jimmy Wales. Ohne ihn gäbe es Wikipedia nicht in der heutigen Form. Als junger Mann verdiente er mit Finanzgeschäften viel Geld, dann zog es ihn ins Silicon …

Artikel lesen
Link zum Artikel