vermarktung
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: watson

Ein neues Portal
für die Westschweiz

michael wanner, CEO

Ab März 2021 wird watson die Medienlandschaft in der Romandie um ein journalistisches Angebot reicher machen. Wir wollen informieren, unterhalten und debattieren. Nicht nur für die Nutzerinnen und Nutzer – auch mit ihnen.

Mit dem Anspruch, das Leitmedium unserer Generation zu werden, wollen wir ein journalistisches Vollprogramm bieten: Wer zu uns kommt, soll sich ein umfassendes Bild machen können vom aktuellen Weltgeschehen. Dafür werden 20 Journalistinnen und Journalisten am Standort Lausanne besorgt sein. Das bedeutet auch: watson wird in der Romandie ein publizistisch eigenständiges Angebot werden: Ein Portal aus der Westschweiz für die Westschweiz.

Was können Sie erwarten? Und was macht watson anders?

Erstens werden wir, im Gegensatz zu anderen, keine Zeitungen drucken, watson wird es nur digital geben. Das erlaubt es uns, die Kräfte zu bündeln und uns auf die Stärken des Digitalen zu konzentrieren: Es wird Texte geben genauso wie Videos, Grafiken oder interaktive Formate wie Quizzes. Und wir werden überall dort sein, wo Sie sich informieren wollen: Auf den sozialen Medien, auf Google und vor allem auf dem Handy mit einer App.

Zweitens werden wir hürdenlos zugänglich sein. Während andere Anbieter Paywalls hochziehen oder eine Registrierungspflicht einführen, wird es so etwas bei watson nicht geben. Es ist unsere Überzeugung, dass wir speziell jüngere Generationen nur mit Journalismus erreichen können, wenn dieser schnell und frei zugänglich ist.

«Wir machen bewusst keine Negativ-Kampagnen wie es Boulevard-Medien tun.»

Michael wanner, Geschäftsführer watson

Und drittens werden wir Ihnen zwar journalistisch reinen Wein einschenken, dabei aber auf die Bewirtschaftung von Skandalen verzichten. Wir machen bewusst keine Negativ-Kampagnen wie es Boulevard-Medien tun. Dafür möchten wir Sie auch mal zum Lachen bringen, denn wir scheuen uns nicht vor unterhaltenden Formaten. Ohne Humor geht es nicht, die Welt ist ernst genug.

Bild

watson-Geschäftsführer Michael Wanner expandiert in die Romandie. Bild: watson

Ein neues journalistisches Angebot auf den Markt zu bringen, braucht Mut, Tatkraft und Durchhaltewillen. Diese unternehmerischen Tugenden sind denn auch tief in der DNA von AZ Medien, unserem Mutterhaus, verwurzelt. Als Familienunternehmen aus dem Aargau sind wir seit über 180 Jahren dem Journalismus, der Kommunikation, der Meinungsvielfalt und dem demokratischen Rechtsstaat verpflichtet. Trotz dieser langen Tradition wird watson unsere erste Aktivität in der Romandie.

watson wird in der Romandie dennoch nicht bei null anfangen, sondern von mittlerweile jahrelanger Erfahrung profitieren können. In der Deutschschweiz sind wir mit watson 2014 gestartet und erreichen mittlerweile jeden Monat 1,8 Millionen Menschen. Damit sind wir das drittgrösste werbefinanzierte Newsportal. Seit 2018 gibt es watson auch in Deutschland, wo der Medienkonzern Ströer watson.de in Lizenz sehr erfolgreich betreibt.

Diese Erfolgsgeschichte wollen wir nun auch in der Westschweiz fortschreiben. Wir sind überzeugt, dass es in der Westschweiz einen Platz für watson gibt. Wir sind uns aber auch bewusst, dass wir diesen Platz nicht geschenkt kriegen. Wir werden hart arbeiten, um Ihre Gunst zu gewinnen.

Michael Wanner, CEO watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen