Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Interview

«Wer soll das sein?»



Heute jährt sich der Todestag von Ernesto «Che» Guevara zum 50. Mal. Nach seinem Tod wurde der Revolutionär von Kuba zur weltweiten Legende, verewigt in Büchern, auf T-Shirts, Postern und in Filmen.

Doch wie viel von seinem Ikonenstatus ist heute eigentlich noch übrig geblieben? Wer kennt ihn überhaupt noch? 

Wir haben uns mal kurz umgehört:

(meg)

Der Personenkult um Che Guevara ist für seinen Bruder schwierig:

Video: srf

Ein Bild der Legende gehört zu den einflussreichsten Fotos aller Zeiten laut «Time»:

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Warten auf Bond... James Bond

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

«Vergewaltigung passiert meistens im eigenen Umfeld» – eine Betroffene erzählt

Am 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Morena Diaz bezeichnet sich als Überlebende sexualisierter Gewalt. Agota Lavoyer, Beraterin der Opferhilfestelle «Lantana», erklärt, was sich ihrer Meinung nach in unserer Gesellschaft diesbezüglich alles ändern muss.

Morena Diaz erzählt im Video, wie sie vor zwei Jahren Opfer sexualisierter Gewalt wurde. Die Bloggerin entschied ein Jahr nach dem Erlebten, damit an die Öffentlichkeit zu gehen und machte somit vielen anderen Vergewaltigungsopfern Mut, darüber zu sprechen.

Agota Lavoyer ist stellvertretende Leiterin der Opferberatungsstelle «Lantana». Längst nicht alle Opfer einer Vergewaltigung liessen sich bei einer Opferhilfestelle beraten. Die Gründe dafür stünden damit in Verbindung, dass sich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel