Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Thurgauer Weihnachtstradition macht ihr besser nicht nach 😅



Eigentlich wollte ich mit meinen beiden Lieblings-Komikern Gabirano und Kiko über den Zürcher Weihnachtsmarkt schlendern.

Kiko hatte jedoch eine viel bessere Idee: Er bestand darauf, uns seine Weihnachtstradition aus seiner alten Heimat Hefenhofen TG beizubringen. Herausgekommen ist ein Weihnachtsvideo, das nichts mit besinnlichem Zusammensein und warmen Getränken zu tun hat.

Künftig werden wir bei Kikos tollen Ideen und den Thurgauern Weihnachtstraditionen sicherlich vorsichtiger sein. Denn für uns Berner braucht es weder Schmerzen noch Blut an Heiligabend. Aber macht euch selbst ein Bild:

Wie findest du Kikos Weihnachtstradition? Ab in die Kommentare damit.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

18 Comics und Cartoons, die das Leben im Winter perfekt beschreiben

So sieht die Walliser-Tradition aus:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die besten Karikaturen, die 4 Jahre Trump-Chaos treffend beschreiben

Diese Trump-Karikaturen lassen die vier Jahre unter Präsident Donald Trump nochmals Revue passieren.

Die «Washington Post» führt eine Datenbank, die Trumps Lügen fein säuberlich dokumentiert: In seiner Amtszeit hat er demnach mehr als 22'000 irreführende oder falsche Behauptungen verbreitet. Bereits Trumps Vereidigung begann mit einer Lüge: «Das war das grösste Publikum, das je bei einer Inauguration anwesend war», sagte Trumps damaliger Pressesprecher Sean Spicer bei seinem ersten Auftritt. Das war offensichtlich gelogen. Zu Barack Obamas Vereidigung kamen weit mehr Menschen, wie man …

Artikel lesen
Link zum Artikel