DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deshalb gibt es überall gefrorene Hosen in der USA

Dank des sogenannten Polarwirbels herrscht Rekordkälte in Teilen der USA. Der Amerikaner Tom Grotting nutzt die Temperaturen, um seine «Frozen Pants»-Tradition zu pflegen. Wie er die Kunstwerke produziert, siehst du im Video.



Video: watson/Emily Engkent

(een)

1 / 7
Winter USA
quelle: getty images north america / chip somodevilla
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil der Blick Schluss mit Sex-Anzeigen macht, willst du jetzt DIESES Video sehen 😂

«Verdorbene Ehefrauen», «Uralt-Omas wollen Sex» oder «Ladyboys gut bestückt» haben wir heute zum letzten Mal gesehen: Die Boulevard-Zeitung nimmt die Sex-Kleinanzeigen aus dem Blatt. «Der Blick meint es ernst mit seiner Neupositionierung, inhaltlich in allen Bereichen», heisst es auf dem Branchenportal Persoenlich.

So. Und nun?

Um Jeremy Clarkson zu zitieren:

Wir werden die erotischen Anzeigen vor allem wegen des Trash-Faktors vermissen. Haben uns die Inserate doch immer zu so lustigen Spielen …

Artikel lesen
Link zum Artikel