DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Noch immer wahnsinnig beliebt: Bücher zu Weihnachten verschenken.
bild: shutterstock

So viel Geld geben Schweizer für Weihnachtsgeschenke aus. Fällst du ab?



Jedes Jahr aufs Neue widmen wir uns denselben Fragen: Wen wollen wir zu Weihnachten beschenken? Was für Geschenke sollen es sein? Und wie viel Geld möchten wir dafür ausgeben? Wie die Schweizer die letzten beiden Fragen in diesem Jahr beantwortet haben, zeigen die neuesten Zahlen, die das Statistik-Portal Statista herausgegeben hat.

Demzufolge geben Schweizer im Jahr 2015 im Durchschnitt 275 Franken für Weihnachtsgeschenke aus. Im Vorjahr zeigten sie sich mit durchschnittlich 289 Franken noch rund fünf Prozent spendierfreudiger.

Geplante Ausgaben für Weihnachtsgeschenke:

weihnachtsgeschenke statistik

daten: ey/valid research, grafik: statista

Wie viel Geld gibst du dieses Jahr für Weihnachtsgeschenke aus?

Bei der Frage «In welche Kategorie fallen in diesem Jahr die Weihnachtsgeschenke, die Sie kaufen wollen?» rangieren die Antworten «Geschenkgutschein/Geld» und «Bücher/E-Book» klar an der Spitze. Mehr als die Hälfte der Befragten werden diese beiden Dinge dieses Jahr unter den Weihnachtsbaum legen. Deutlich seltener wird Schmuck oder Unterhaltungselektronik verschenkt.

Häufigste Geschenke:

weihnachtsgeschenke statistik

daten: ey/valid research, grafik: statista

Wer mit seinen Geschenken wenigstens ein bisschen gegen den Strom schwimmen möchte, sollte etwas aus jenen Kategorien wählen, die noch seltener genannte wurden. Da wären zum Beispiel Sportartikel (14 Prozent), Einrichtungsgegenstände (13 Prozent), Gesundheitsprodukte (12 Prozent), Reisen (11 Prozent) und Computer-Hard/Software (10 Prozent) zu nennen.

Für Gutscheine und Bücher wenden die Schweizer mit 51 beziehungsweise 38 Franken entsprechend auch am meisten Geld auf. 

Frage: Wie viel Geld werden Sie voraussichtlich ausgeben für...?

Ausgaben für Geschenke

daten: ey/valid research, grafik: statista

Zur Studie

Für die repräsentative Studie wurden im Zeitraum 15. bis 25. Oktober 2015 insgesamt 500 volljährige Konsumenten in der Schweiz telefonisch befragt. Auftraggeber war das Unternehmen Ernst&Young, durchgeführt wurde die Befragung durch das unabhängige Marktforschungsinstitut Valid Research. Die gesamte Studie kannst du hier anschauen.

(viw)

Mehr zum Thema Weihnachten:

Wenn etwas unter den Christbaum gehört, dann sind es diese 12 Bücher (minus 1)

Link zum Artikel

Weihnachtskarten sind unnötig? Okay, aber diese 21 sind immerhin lustig

Link zum Artikel

Virales Video: Dieser Einpack-Trick für Geschenke erleichtert dir das Leben

Link zum Artikel

11 Gründe, warum es toll ist, an Weihnachten Single zu sein

Link zum Artikel

Weise Weihnachten – Verse für die besinnlichen Tage

Link zum Artikel

Die traurige Geschichte hinter «All I want for Christmas is you»

Link zum Artikel

Mehr als nur Bratkartoffeln! Hier gibt's Weihnachtsmenu-Beilagen – aber in geil

Link zum Artikel

Fondue Chinoise ist so was von überbewertet. Hier sind 14 Weihnachts-Menüs aus aller Welt

Link zum Artikel

Homemade. Originell. Lecker – 11 Food-Geschenke für unter den Weihnachtsbaum

Link zum Artikel

Für perfekte Weihnachten: 14 Geschenkideen für dich und deine Katze

Link zum Artikel

Notfallplan Weihnachtsbaum: 14 Ideen für den etwas «anderen» Tannenbaum

Link zum Artikel

8 Geschenke, die wir an Weihnachten wirklich bräuchten

Link zum Artikel

Mailänderli sind langweilig! 7 Rezepte für etwas speziellere Weihnachts-Guetzli

Link zum Artikel

Wenn das nicht herzlos ist – Diebe klauen Weihnachtsgeschenke für Kinderheim

Link zum Artikel

Wir haben Leute gefragt, was sie an ihrem Gegenüber so schätzen

Link zum Artikel

Dieses Inter-Video ist so witzig, dass vielleicht sogar Milan-Fans bestellen

Link zum Artikel

Wham!-Sänger Andrew Ridgeley: So entstand der Welthit «Last Christmas»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Schweiz zieht immer mehr Millionäre an – das steckt dahinter

In der Schweiz ist die Dichte an Millionärinnen und Millionären so hoch wie nirgends sonst. Viele sind schon da, aber es kommen immer mehr. Corona trägt dazu bei.

Seit Jahrzehnten ziehen Superreiche aus aller Welt in die Schweiz: Banken, Diskretion, Sicherheit und atemberaubende Kulisse sind einige Gründe dafür. Die Corona-Pandemie beflügelt nun den Run: «Die Pandemie löste einen Nachfrageboom nach Luxusimmobilien aus», berichtet die UBS. Die höchsten Quadratmeterpreise werden in der Gemeinde Cologny bei Genf erzielt. Dort kostet ein einziger Quadratmeter über 35'000 Franken.

Corona habe die Sehnsucht vieler nach einem sicheren Hafen verstärkt, glauben …

Artikel lesen
Link zum Artikel