DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Frau befreit ihr Auto vom Neuschnee in Zuerich am Sonntag, 28. Dezember 2014. Nach den gruenen Weihnachten kommt jetzt der Schnee auch bis ins Flachland. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Autoscheiben soll man mit viel heissem Wasser enteisen: wahr oder falsch? Bild: KEYSTONE

Die 10 häufigsten Mythen übers Autofahren im Winter: Wahr oder falsch?



1. Bei frostigen Temparaturen sollte man den Motor warmlaufen lassen

Ein Arbeiter befreit sein Auto vom Schnee, am Donnerstag, 6. Februar 2014, in Maloja. In Maloja liegen 2,38 Meter Schnee und in den kommenden Tagen sind weitere Niederschlaege angesagt. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Bild: KEYSTONE

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

Im Winter Scheiben kratzen und dabei den Motor im Stand warmlaufen lassen, schadet der Umwelt und ist gesetzlich verboten. «Ganz abgesehen davon führt es zu höherem Motorenverschleiss», schreibt der Verkehrs-Club der Schweiz. Der Motor wird im Stand deutlich langsamer warm als während der Fahrt. Also: Erst Scheiben frei kratzen, dann starten und gleich losfahren.

2. Mit ABS kann man auf Schnee ganz normal bremsen

HANDOUT - Ein Auto nach einer Kollision mit einem Pfosten auf der Schochenmuehlestrass in  Baar ZG, am Montag, 26. Januar 2015. Wegen winterlicher Strassenverhaeltnissen ist es auf dem Zuger Kantonsgebiet zu sieben Verkehrsunfaellen gekommen. Fast alle Kollisionen verliefen glimpflich und fuehrten bloss zu Sachschaeden. Die Mehrheit der Unfaelle ereignete sich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit an die winterlichen Strassenverhaeltnisse, wie die Zuger Polizei am Dienstag, 27. Januar 2015, mitteilt. (HANDOUT Kantonspolizei Zug) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Bild: KANTONSPOLIZEI ZG

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

ABS ist toll, aber auf schnee- und eisbedeckter Strasse hilft nur den Wetterbedingungen angepasstes Fahren. Wie man bei winterlichen Strassenverhältnissen sicher fährt, kann man in entsprechenden Kursen lernen.

3. Im Winter sollte man etwas Luft aus den Reifen lassen

Snow and ice structures cover a car on Gotthard Mountain Pass in Central Switzerland, pictured on October 15, 2009. (KEYSTONE/Martin Ruetschi)

Schnee- und Eisstrukturen ueberziehen am 15. Oktober 2009 ein Auto auf dem Gotthardpass. (KEYSTONE/Martin Ruetschi)

Bild: KEYSTONE

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

Theoretisch richtig, aber trotzdem nicht sinnvoll: Geringerer Reifendruck erhöht die Radaufstandsfläche, was beispielsweise auf Sand, Eis oder zusammengepresstem Schnee das Durchdrehen der Räder verhindern kann. Der Haken dabei: Sobald man wieder auf normalem Strassenbelag fährt, ist es gefährlich, mit zu wenig Luft in den Pneus zu fahren. Man sollte daher auch im Winter nie mit zu tiefem Reifendruck unterwegs sein. 

4. Autoscheiben kann man rasch mit heissem Wasser enteisen

A person takes off ice on his car windscreen, in Geneva, Switzerland, Monday, December 22, 2014. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Bild: KEYSTONE

Wahr oder falsch?

Das geht zwar, ist aber heikel: Autohersteller raten dringend davon ab. Der starke Temperaturwechsel kann zu Spannungsrissen führen. Weniger Probleme gibt es mit lauwarmem Wasser. Am sichersten sind nach wie vor die handelsüblichen Eiskratzer aus Kunststoff. 

Wer sich das Eiskratzen weitestgehend ersparen will, kann mit einer Spezialfolie aus dem Baumarkt vorbeugen. 

5. Es braucht eigentlich keine Winterreifen, Ganzjahresreifen tun es auch

Winterreifen sind am Freitag, 8. Januar 2010, in der Voreifelstadt Euskirchen, Nordrhein-Westfalen fotografiert.  Am kommenden Wochenende soll es in ganz Deutschland heftig schneien. Staetestens jetzt sollte jedes Fahrzeug mit Winterreifen ausgeruestet sein. (AP Photo/Hermann J. Knippertz) ---  A snow tire is seen in Euskirchen, Germany, on Friday, Jan. 8, 2010. (AP Photo/Hermann J. Knippertz)

Bild: AP

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

Gemäss Tests des TCS sind Ganzjahresreifen meist eine Kompromisslösung. Sie bieten weder im Winter noch im Sommer dieselbe Sicherheit wie saisonale Bereifung. Zudem haben sie einen stärkeren Verschleiss und einen höheren Treibstoffverbrauch. 

6. Den Schnee auf dem Dach muss man (im Gegensatz zu den Fenstern) nicht zwingend runterwischen

A car covered in snow is seen in the Bedretto valley, Ticino, Switzerland, on Friday, December 27 2013. (KEYSTONE/Karl Mathis)

Bild: KEYSTONE

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

Viele kratzen nur die Scheiben frei und fahren los. Dass dies keine gute Idee ist, merkt man spätestens beim ersten abrupten Bremsen oder wenn ein Polizeiauto im Rückspiegel auftaucht.

7. Das Montieren von Winterreifen ist freiwillig

Winterliche Strassenverhaeltnisse am Montag 10. Dezember 2012 in der naehe von Ufhusen. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Bild: KEYSTONE

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

In der Schweiz besteht keine gesetzliche Pflicht, das Auto mit Winterreifen auszurüsten. Wer bei Schnee oder Eisglätte ohne Winterreifen einen Unfall baut, riskiert jedoch, dass die Versicherung nicht bezahlt. Abgesehen davon ist es schlicht fahrlässig, da man sein eigenes sowie das Leben der anderen Verkehrsteilnehmer aufs Spiel setzt.

8. Es ist kein Problem, vier Winterreifen mit unterschiedlichen Profilen zu montieren 

Das Profil von Winterreifen, aufgenommen am Mittwoch (06.10.10) bei einer Autowerkstatt in Frankfurt am Main. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will Winterreifen bei Schnee und Eis zur Pflicht machen. Der CSU-Politiker reagierte damit am Mittwoch in Berlin auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg, das den bisherigen Verordnungstext als zu unbestimmt fuer unwirksam erklaert hat. Bislang sind nur

Bild: AP dapd

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

«Es ist wichtig, zumindest auf jeder Achse, Reifen der gleichen Marke sowie demselben Profil und vergleichbarer Abnutzung zu montieren. Bei ungeeigneter Bereifung helfen auch die besten Fahrerassistenzsysteme nicht weiter», schreibt der TCS.

9. Allradantrieb bringt dich sicher durch den Winter

epa03498310 Cars lie in a dyke on the side of the road after skidding off due to ice and snow on the roads near Zurich, in the direction of Bolsward, the Netherlands, 06 December 2012.  EPA/CATRINUS VAN DER VEEN

Bild: EPA

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

Allradantrieb soll mehr Traktion und Fahrstabilität bringen, verbessert aber keinesfalls den Bremsweg. Mit einem schlechten Fahrer und/oder schlechten Reifen ist Allradantrieb nicht besser als jeder andere Antrieb.

10. Die besseren Pneus sollte man hinten montieren

Ein Pneuwechsel, aufgenommen am Samstag, 8. Oktober 2011 in Zuerich. Mit dem ersten Schnee kommt die Zeit fuer den Reifenwechsel. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Bild: KEYSTONE

Wahr oder falsch?

Bild: watson/sim

Der TCS schreibt: «Die besseren Reifen sollten aus Sicherheitsgründen grundsätzlich auf den Hinterrädern montiert werden. Damit wird eine gute Haftung der Hinterachse gewährleistet und das Ausbrechen des Fahrzeughecks in Grenzsituationen vermieden.»

Und wenn das Auto so aussieht, hilft nur noch der Frühling :)

Bild: KEYSTONE

Hinweis: Dieser Artikel ist bereits vor einem Jahr in ähnlicher Form auf watson erschienen. Wir haben ihn aus aktuellem Anlass aus dem Archiv gezaubert.

Auto #unfucked

6 unglaubliche Rennfahrerinnen der Auto-Geschichte, die du kennen solltest

Link zum Artikel

Okay, US-Trucks, jetzt ist aber langsam gut, oder?

Link zum Artikel

E-Auto-News mal anders: Riesig, winzig, teuer, billig, grossartig! (Und kein Tesla)

Link zum Artikel

Wenn Retro-Style schon wieder retro ist

Link zum Artikel

Und NUN: Der «Büchsenöffner» – die wohl berühmteste Eisenbahnbrücke des Webs

Link zum Artikel

Welches Auto wäre bei dir ein Date-Killer? Also bei mir wär's ...

Link zum Artikel

Design-Fail bei BMW, Alfa und Co. – wohin mit dem Nummernschild?

Link zum Artikel

Was wurde eigentlich aus nationalen Rennfarben? Und welche Farbe hatten Schweizer Autos?

Link zum Artikel

Oldtimer mit moderner Technik – diese 9 Firmen kreieren automobile Kunst

Link zum Artikel

19 Schweizer Automarken, von denen du wohl nie gehört hast

Link zum Artikel

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Link zum Artikel

Dieser absolute HELD hat einen lebensgrossen Lego-Gokart mit E-Antrieb gebaut

Link zum Artikel

Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?

Link zum Artikel

Leute, wir müssen mal über diesen Retro-Offroader hier reden

Link zum Artikel

Zum 110-Jährigen von Alfa Romeo gibt's hier tonnenweise Bilder schöner Italiener

Link zum Artikel

Europäische Autos mit US-Power – ein exklusiver Club

Link zum Artikel

Klappscheinwerfer, Handschaltung und Co. – 12 Sachen, die wir an neuen Autos vermissen

Link zum Artikel

Die unglaubliche wahre Geschichte hinter «Le Mans 66»

Link zum Artikel

Truck. Yeah.

Link zum Artikel

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

Die wunderbare Welt der sowjetischen Sportwagen; Marke Eigenbau

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die bekanntesten Autos und ein Blick in die Zukunft

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2027 soll das erste Weltraumhotel öffnen – und nun doch nicht nach einem Nazi benannt sein

In Corona-Zeiten ist Reisen nur eingeschränkt möglich. Da klingt es umso fantastischer, was das amerikanische Start-up Orbital Assembly Corporation verkündet: Bereits 2027 sollen Ferien im All möglich sein. In diesem Jahr soll nämlich das erste Weltraumhotel öffnen – nach lediglich einem Jahr Bauzeit. «Voyager Station» soll das Space-Hotel heissen, und Reisewillige können jetzt schon Reservationen tätigen.

Das Weltraum-Hotel – erste Pläne wurden schon 2019 präsentiert – sollte …

Artikel lesen
Link zum Artikel