DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dein wichtigster Muskel: 9 interessante Fakten rund ums Herz

Präsentiert von

Markenlogo

Der Ruhepuls eines gesunden erwachsenen Menschen beträgt zwischen 50 und 100 Schlägen pro Minute – 70 gelten als ideal. Kinder haben einen weit höheren Ruhepuls von 90 bis 120 Schlägen.

Bild

bild: shutterstock

Der tiefste je bei einem gesunden Menschen gemessene Ruhepuls betrug 28 Schläge. Das Herz dazu gehörte Radsportlegende Miguel Indurain.

Als Vergleich: Ein Blauwal hat einen Ruhepuls von sechs Schlägen pro Minute, ein Gepard 120 – eine Etruskerspitzmaus 1000.

World cycling champion Lance Armstrong of Plano, Texas, left, is seen with overall leader Miguel Indurain of Spain during the 11th stage of the 81st Tour de France cycling race between Cahors and the Hautacam ski resort near Lourdes, French Pyrenees, Wednesday, July 13, 1994. (AP Photo/Laurent Rebours)

Miguel Indurain (r.) 1994 im Maillot Jaune der Tour de France. Bild: AP NY

Gleich geht's weiter mit den Fakten rund ums Herz, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Kunstherz aus dem 3D-Drucker?
Was wie Science Fiction klingt, erforschen wir im Bereich der Herztechnik. Wir haben die Vision, kranken Menschen dereinst mittels künstlichem Herzen zu helfen.
Willst auch du für die Menschheit forschen? Dann komm an den Infotag am 31. März 2020 und lerne unsere Bachelor-Studienrichtungen kennen: www.fhnw.ch/bachelor-ls.
Promo Bild
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Mit 70 Schlägen pro Minute schafft ein menschliches Herz gut 100'000 (100'800) Kontraktionen pro Tag.

Bei einer Lebenserwartung von 75 Jahren sind das 2,75 Milliarden Herzschläge.

Bei Miguel Indurain sind es ein paar weniger.

Wie man bei Blauwalen den Puls misst – so einfach ist es nicht.

abspielen

Video: YouTube/Stanford

Das Herz wiegt circa 0,5 Prozent des Körpergewichts, beim Mann zwischen 280 und 340 Gramm, bei der Frau zwischen 230 und 280 Gramm.

Ab 500 Gramm spricht man von einer kritischen Herzgrösse, weil die Herzkranzgefässe nicht entsprechend mitwachsen und dadurch die ausreichende Versorgung des Herzens mit Sauerstoff gefährdet ist.

Als Vergleich: Das Herz einer Kuh ist etwa so gross wie der Kopf eines ausgewachsenen Menschen. Die «Pumpe» des Blauwals wiegt im Durchschnitt 600 Kilogramm bis zu einer Tonne und ist so gross wie ein Kleinwagen.

epa05213330 A family of elephants during an elephant collaring operation in Tsavo East National Park, approximately 337km south east from Nairobi, Kenya, 15 March 2016. KWS and Save The Elephants (STE), started to conduct the collaring of ten elephants ranging near the Standard Gauge Railway to fit them with advanced satellite radio tracking collars in the Tsavo ecosystem. The exercise which started on 14th March, and expected to end on 17th March 2016, is a start of a joint project aims to provide data for long term planning and to understand the effectiveness of the wildlife crossings and their sustainability. EPA/DANIEL IRUNGU

Ein Elefantenherz wiegt zwischen 12 und 27 Kilo. Bild: EPA

Die Leistung des menschlichen Herzens beträgt ungefähr 1,5 Watt.

Als Vergleich: Das Hirn macht circa 20 Watt, die Dauerleistung eines Menschen beläuft sich auf 80 - 100 Watt.

Bild

bild: shutterstock

Jeder Herzschlag eines durchschnittlichen ausgewachsenen Menschen wälzt circa 70 Milliliter Blut um. Man nennt diese Grösse Schlagvolumen.

Als Vergleich: 70 Milliliter sind in etwa die Menge eines kleinen Fläschchens für Seifenblasen. Und was macht der Blauwal? Er wälzt 2000 - 5000 Liter pro Minute um. Bei sechs Schlägen sind das circa 350 - 850 Liter pro Kontraktion.

Bild

bild: shutterstock

Bei einem Puls von circa 70 - 75 Schlägen pro Minute wälzt das Herz 5 Liter Blut pro Minute um – oder 7200 Liter pro Tag.

Als Vergleich: Mit der Pumpleistung des Herzens könnte man eine handelsübliche Badewanne (150 Liter) in einer halben Stunde füllen. Pro Tag macht das 48 Badewannen.

Bild

bild: watson.ch/shutterstock

Bei einer Lebenserwartung von 75 Jahren wälzt das menschliche Herz circa 200 Millionen Liter Blut um.

Als Vergleich: Das entspricht der Menge von 100 Sportschwimmbecken mit 50 Metern Länge, 20 Metern Breite und 2 Metern Tiefe (2 Millionen Liter Wasser)

Bild

Flüssigkeit vom Volumen von 100 50-Meter-Becken – so viel Blut wälzt ein Herz in einem Leben um. Bild: watson.ch/shutterstock

Der Mensch bildet im Verlaufe seines Lebens neue Herzmuskelzellen – allerdings nur in einem beschränkten Mass. Nicht einmal die Hälfte aller Herzmuskelzellen werden während des Lebens ersetzt. Man geht davon aus, dass maximal 40 Prozent erneuert werden.

Als Vergleich: Das Skelett eines Menschen erneuert sich etwa alle zehn Jahre komplett, die Leber alle zwei Jahre.

Bild

bild: shutterstock

Life Sciences – entdecke, was dahinter steckt
Willst auch du dich für eine gesündere und bessere Welt einsetzen?
Lerne unsere Bachelor-Studienrichtungen im Schnittpunkt von Natur, Technik, Medizin und Umwelt kennen: Besuche unseren Infotag am 31. März 2020. Anmeldung unter www.fhnw.ch/bachelor-ls.
Promo Bild
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

19 Gesundheitstipps vom schlechtesten Arzt der Welt

1 / 21
19 Gesundheitstipps vom schlechtesten Arzt der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zeit für ein paar Liebeserklärungen an deine Liebsten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Schweizer «Super-Impfstoff» soll die Welt vor Covid-19 retten

Ein ehemaliger Handballprofi arbeitet in Basel an der Entwicklung eines Impfstoffs der zweiten Generation, der Covid-19 endgültig besiegen soll. Der Bund unterstützt ihn mit 1,2 Millionen Franken.

Das Ende des Leidenswegs scheint in Sicht. Die Impfungen gegen SARS-CoV-2 kommen voran, wenn auch oft langsam, vor allem in der Schweiz. Sie versprechen eine Rückkehr zur Normalität. Rückschläge aber bleiben nicht aus. Die Vektorimpfstoffe von Astrazeneca und Johnson & Johnson sind wegen Thrombose-Fällen bei jüngeren Frauen in der Kritik.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Für Stress sorgen zudem die mutierten Virus-Varianten. Sie könnten die von den derzeit verabreichten …

Artikel lesen
Link zum Artikel